Dienstag, Januar 31, 2012

Megaupload Daten werden gelöscht

Ab dem 1.2. droht die Löschung aller auf Megaupload hochgeladenen Dateien – inklusive legaler Dateien.
Nachdem das amerikanische FBI den Filesharer Megaupload vom Netz genommen hat, haben alle Nutzer von Megaupload keinen Zugriff mehr auf die Dateien, die sie auf die Server von Megaupload hochgeladen hatten, inklusive aller zahlenden Benutzer, die legale Dateien hochgeladen haben.
Nicht nur der Server von Megaupload ist gesperrt, sondern auch alle Konten. Und das bedeutet, dass die Hoster kein Geld mehr für ihre Dienste erhalten und somit nicht mehr verpflichtet sind, die Server mit den Daten von Megaupload zu betreiben.
Wer also bis Mittwoch seine Daten nicht woanders gespeichert hat, wird sie wohl verlieren.

Damit stellt sich für mich eine einfache Frage: Können eigentlich unbescholtene Nutzer von Diensten so einfach enteignet werden? Denn auf eine Enteignung läuft es hinaus.
Wenn die Polizei in einem Büro Akten beschlagnahmt, wirft sie doch auch nicht alles, was sich sonst noch in diesem Büro befindet, gleich mit ins Feuer.

Rechtsicherheit und Datenschutz sehen anders aus.

Keine Kommentare: