Montag, Januar 02, 2012

Da bin ich wieder mit einer Browserstatistik

Nach einer berufsbedingten Pause werde ich jetzt wieder werktäglich einen Artikel ablassen.

Die neuesten Zahlen von Net Applications zur weltweiten Browsernutzung lassen für den Internet Explorer Schlimmes erahnen. Microsoft verliert gegen Chrome. Und das weltweit, in Deutschland ist dieser Trend sogar noch ausgeprägter. Düster sieht es auch aus, wenn man die genau Verteilung des Microsoft Browsers betrachtet. Die neueste Version 9 ist weniger häufug vertreten als seine Vorgängerversion, und sogar der uralte IE6 ist noch mit von der Partie. Daraus lässt sich schliessen, das der Internet Explorer oft bei wenig internetaffinen, wenig sicherheitsbewussten Benutzern die erste Wahl ist.

Hier in diesem Blog liegt Firefox mit 48,2 % eindeutig vorn, gefolgt von Chrome mit 29,9 %. Erst dann kommt der Internet Explorer mit 16,1%. Der Rest ist abgeschlagen mit Werten unter 3%.

Keine Kommentare: