Dienstag, Mai 10, 2011

Steuererstattung!?

Eher Fehlanzeige. Seit dem Wochenende versuchen Betrüger an Konto- und Kreditkarteninformationen zu gelangen, den schliesslich ist nicht jeder Sony-Kunde.

In der verschickten Spam Mail mit Absender Bundesministerium der Finanzen heißt es, der E-Mail-Empfänger habe zu viel Einkommenssteuer gezahlt. Um den Überschuss zurückzuerhalten, müsse er ein angehängtes Antragsformular ausfüllen, in dem unter anderem Kontoverbindung und Passwort sowie Kreditkartendaten angegeben werden sollen.

Das Bundesfinanzministerium warnt davor, auf solche oder ähnliche E-Mails zu reagieren.

Also, fallt nicht darauf rein, die Finanzämter kommen nie von sich aus auf die Idee, Geld zurückzahlen zu wollen. Und wenn, dann nicht per Mail. Aber .... Gier macht ja bekanntlich blind und doof.

Keine Kommentare: