Donnerstag, Februar 17, 2011

Raus aus die Kartoffeln, rin in die Kartoffeln

Laut Spiegel wechselt das auswärtige Amt von Linux zu Windows

Seit 2002 nutzt das Ministerium zumindest teilweise Linux und andere Open Source Programme.
Aber im August 2010 beschoss man eine Rolle Rückwärts, weil die anderen Ministerien nicht mitziehen wollten. Und dieses Jahr wird wieder auf das vertraute XP umgestellt, so der IT Chef des auswärtigen Amtes laut Süddeutscher Zeitung.
Hoffentlich weiss er auch, dass XP ein Auslaufmodell ist und das Windows 7 umfangreiche Investitionen in die Hardware voraussetzt. Aber, wie dem auch sei, eine Frage sei gestattet: Cui bono?

Keine Kommentare: