Montag, Januar 24, 2011

Internet Abzocke

Abofallen im Internet, die oberflächlich betrachtet kostenlos sind, waren noch nie wirklich legal. Und wer darauf hereingefallen ist, muss nicht zahlen.

Aber Betroffenen werden eingeschüchtert mit Mahnbriefen, Inkassobescheiden, von zweifelhaften Rechtsanwälten (oder solchen, die sich dafür ausgeben) und zahlen dann doch.

Soweit war eigentlich die Sachlage klar, nur die Betreiber solcher Seiten werden und wurden selten bestraft.

Vielleicht ändert sich das ja bald, wenn ein Gericht Betreibern solcher Seiten gewerbsmäßigen Betrug nachweisen kann.

Keine Kommentare: