Freitag, September 17, 2010

Deutschland botfrei

Das wird wohl ein Wunschtraum bleiben, aber das Innenministerium hat sich etwas sinnvolles einfallen lassen. Ein Helpdesk gegen Botnetze erhielt eine Anschubfinanzierung von 2 Millionen Euro vom Bundesinnenministerium und technische Unterstützung vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik. Partner des Helpdesks sind Symantec für den DE-Cleaner sowie Avira für die Rettungssystem-CD des Beratungszentrums dazu noch andere wie Eco und einige Internetprovider.

Die teilnehmenden Internetprovider wollen Kunden, deren Computer wahrscheinlich infiziert sind informieren und bieten Hilfe an, um sich von der Malware zu befreien. Programme dafür gibt es bei botfrei.de, dazu kommt eine Hotline, auf der Fragen beantwortet werden.

Natürlich zielt das Ganze nur auf Windowsnutzer. Warum wohl? Unklar bleibt aber auch, wie Provider wahrscheinlich befallene Computer identifizieren wollen. Hoher Traffic? Oder Newsletter?

----------------
Now playing: Foo Fighters - The Pretender
via FoxyTunes

Keine Kommentare: