Dienstag, Juni 22, 2010

Liste des Schreckens

Klingt wie ein Horrorfilm der frühen fuffziger Jahre. Ist es aber nicht, sondern eine Liste der Verbraucherzentrale Hamburg zu sogenannten Abzockerseiten.

Auf allen diesen Seiten werden Informationen nur gegen ein Abonnement heausgegeben. Das ist natürlich nichts Verwerfliches, aber die Abonnementskosten sind nicht offensichtlich erkennbar, bzw. es wird verschleiert, dass überhaupt ein Abo abgeschlossen wird.

Zu jeder Webadresse (die zum Schutz nicht einfach anklickbar ist) wird die Postadresse des Betreibers und vor allem die Anschrift des Kreditinstituts genannt, bei dem die Betreiber der beanstandeten Website ihr Bankkonto unterhalten. An die Bankanschrift können Sie einen Beschwerdebrief adressieren. Einige Konten wurden offenbar schon von der jeweiligen Bank gesperrt.

Wenn nun aber schon ein Abo abgeschlossen ist, und eine Rechnung gekommen ist, bietet die Verbraucherzentrale Hilfe an.



----------------
Now playing: Lynyrd Skynyrd - What's Your Name
via FoxyTunes

Keine Kommentare: