Dienstag, Mai 25, 2010

"'schuldigung, war ein Fehler",

sagt Larry Page (einer der zwei Google Gründer) über die Aufzeichnung von W-Lan Daten. Deswegen ermittelt zur Zeit die Staatsanwaltschaft Hamburg gegen Google.

Google CEO Eric Schmidt sieht das allerdings anders. Er will von einem Fehler nichts wissen, sondern will erst in Aktion treten, wenn nachweislich dadurch jemand geschädigt sei.

Page will mit den zuständigen Datenschutzbehörden wegen dieser Sache zusammenarbeiten, liess er bei einem Interview mit Der Welt verlauten.

Für Page ist vor allem das neue Übersetzungstool und der Ausbau von digitalen Bibliotheken wichtig, da dann jeder Benutzer Bücher online durchsuchen und natürlich auch kaufen kann.
Also doch "Do No Evil".


----------------
Now playing: Eddie & The Hot Rods - Do Anything You Wanna Do
via FoxyTunes

Keine Kommentare: