Freitag, Februar 05, 2010

Die Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger will Abofallen entschärfen. Deshalb sollen Unternehmen verpflichtet werden, "in ihre Internetauftritte deutlich erkennbare Preisangabenfenster aufzunehmen".

Eine verbindliche Bestellung bzw. Abonnement soll erst dann zusatnde kommen, wenn der Verbraucher durch den Mausklick auf das Feld bestätigt hat, dass er von dem Preis Kenntnis genommen hat. Sie will auch eine Regelung auf EU Ebene erreichen.

Gut so, Frau Ministerin und jetzt bitte noch eine Regelung, die eine erste Abmahnung kostenfrei macht.

Quelle: Süddeutsche

Keine Kommentare: