Montag, Januar 25, 2010

YouTube und die gesperrten Seiten

Ein Ärgernis, wenn das Video, dass in der Vorschau neugierig macht, dann nicht erscheint, sondern der lapidare Hinweis, dass dieses Video leider für Dein Land gesperrt ist. Grund dafür sind Auseinandersetzungen zwischen Google und der GEMA. Aber es gibt verschiedene Lösungen, diese Sperrungen zu umgehen. Eine davon die die Tunnellösung, eine weitere, besonders einfache ist Google Translate. Und darüber bloggt das PX-Blog. Dieses kleine Bookmarklet macht das Leben für Fans bestimmter Videos einfacher.

Keine Kommentare: