Mittwoch, September 30, 2009

Ein schönes Tutorial zu Gimp findet sich auf Antus Blog. Antu beschreibt ausführlich mit vielen Screenshots, wie man glänzende Schaltflächen erstellt. Und da mir Gimp immer wie ein Buch mit sieben Siegeln vorkommt, werde ich mich mal mit dieser gut geschriebenen Anleitung befassen.

E-Book: Linux

"Linux das umfassende Handbuch" von Johannes Plötner und Steffen Wendzel ist als Open Book zum Direktlesen oder auch als Download verfügbar.

Das im Galileo Verlag erschienene Buch ist distributionsunabhängig und behandeltmit die wichtigsten Bereiche von Linux. Die einfache Sprache ermöglicht auch für Linuxunerfahrene Benutzer den Einstieg.

Dienstag, September 29, 2009

caption

Ein caption Tag gibt es nicht, d.h. nicht wirklich. Caption bedeutet Bildunterschrift und kann auf verschiedene Art ausgezeichnet werden. Und diese verschiedenen Arten nimmt sich eine finnische Webseite mal vor. Zum Glück tun sie das nicht auf Finnisch, sondern auf Englisch. Es ist aber leicht verständlich und vor allen sehr, sehr ausführlich. Die ausführlichste Anleitung, die ich je gesehen habe.

Montag, September 28, 2009

Quiz: Kannst du HTML?

Einen schönen Quiz bietet Stevies Website zu HTML, Doctypes usw. Nicht einfach.

Freitag, September 25, 2009

JavaScript Tutorial

Eine ganze Serie zu JavaScript bringt http://Puremedia. Leider, trotz der deutschen Domain, eine englischsprachige Angelegenheit. Warum?

Donnerstag, September 24, 2009

Logo erstellen

Der Web 2.0 Free Logo Generator lässt den Nutzer einiges selber entscheiden, so kann man Schrifttyp, Logotext, Hintergrundfarbe und -verlauf sowie die Logoqualität bestimmen.
Die Benutzeroberfläche ist einfach und läd zum Probieren ein.
Ein schönes Tool zur Erstellung von textbasierten Logos.

Mittwoch, September 23, 2009

HTML 5

Die Webkrauts, eine Ansammlung deutscher Webentwickler und sonst eher für ihre Weihnachtskalender bekannt, wollen sich des neuen Standards HTML5 annehmen,und starten eine kleine Reihe dazu. Den Anfang macht das Kapitel Semantik, was aber weniger von der Semantik als der Kompatibilität zu bestehenden Standards handelt.

Dienstag, September 22, 2009

Amazon goes Basic

Unter dem Namen AmazonBasics beabsichtigt das Internetkaufhaus Amazon in Zukunft Elektronikzubehör verkaufen, und zwar ohne großen Verpackungsschnickschnack.

Am Anfang ist das Angebot noch auf DVD- und CD-Rohlinge, Kabel, Stecker und weiteren Kleinkram beschränkt, soll aber erweitert werden.

Die AmazonBasics Produkte sind allerdings zur Zeit nur über die US-Seite zu erhalten. Die Ausweitung ist geplant, aber einen Zeitpunkt konnte ich nicht finden.

Montag, September 21, 2009

HTML Cheatsheet

Komischer Titel, warum sollte man für diese Simplesprache HTML ein Cheatsheet brauchen? Braucht man nicht, es sei denn, es handelt sich um HTML5. Und das tut es.

Der Download kommt in verchiedenen Formen, als pdf oder jpg, mit dunklem oder hellem Hintergrund zum Ausdrucken im A3 Format - leider. Zweimal A4 wäre mir lieber gewesen.

Link zu den Downloads.

Freitag, September 18, 2009

Tune Up

Rechtzeitig zum Verkaufsstart von Windows 7 kommt eine neue Version der Optimierungssoftware Tune UP auf den Markt, die Windows 7 unterstützt.

Ich benutze noch die alte Version für XP und muss sagen (nein, niemand bezahlt mich für diese Meinung, leider), sie hält mein betagtes XP frisch. Keine der üblichen Alterungserscheinungen hat das System befallen, das Geld dafür war gut investiert.

Allerdings, warum kann Windows nicht auch Windows reparieren?

Donnerstag, September 17, 2009

Alle reden über das Wetter

und auf vielen Webseiten wird es eingebunden. Dabei ist es völlig überflüssig. Denn erstens reicht ein Blick aus dem Fenster, zum zweiten interessiert mich das Wetter von Schinkenloch (ja, gibt es!) nur sehr peripher und zum dritten gibt es immer noch den guten alten Wetterbericht im Radio / Fernsehen / Zeitung.

Trotzdem, das Wetter muss auch auf die Homepage. Man kann damit anzeigen, wo man wohnt / sich aufhält, Kommentare dazu abgeben, ausserdem, die hübschen kleinen Icons beleben sonst dröge Seiten.

Wenn man kein Widget der diversen Wetter Webseiten einbinden will, die wenig Raum für eigene Kreativität lassen, ist wie oft Google eine Alternative. Und wie das genau funktioniert, schildert Sebastian Gollus auf Web-spirit.de.

Mittwoch, September 16, 2009

E-Mail Anbieter im Test

Die Stiftung Warentest hat in Deutschland tätige E-Mail Anbieter unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: mager. Die besten unter ihnen (gmx und google) bekommen gerade einmal ein "befriedigend", im kostenpflichtigen Premium Bereich sieht es aber auch nicht besser aus.
Gründe für diese Abwertung sind verwirrende AGBs, die z.T. sogar deutschen Gesetzen widersprechen, Wrrbeflut, kein ausreichender Schutz der Privatspäre.

Nicht in die Bewertung sind Kriterien wie die Größe des Postfachs eingegangen. Meines Erachtens ein Fehler, denn Postfächer mit gerade mal 20MB sind nicht mehr zeitgemäß und oft unerreichbar, weil die Anbietereigene Werbung das Postfach verstopft.

Die Testübersicht kann hier abgerufen werden.

Mittwoch, September 09, 2009

Dienstag, September 08, 2009

Wordpress Wurm


Matt Mullenweg, Initiator von WordPress, Gründer von Auttomattic warnt nun im WordPress Blog vor einem Wurm, der gezielt ältere Wordpress-Installationen angreift.

Dieser Wurm meldet sich in einer WordPress Installation an und nutzt dann eine Sicherheitslücke aus, um seine Codes auszuführen und Administratorenrechte zu ergattern. Er ändert die vorhandene Blogroll und fügt Links zu Spam und Malware in die veröffentlichten Artikel und Seiten ein. Mehr noch, mittels eines JavaScrits verschleiert er dann noch seine Anwesenheit im Backend. Er kann nur durch durchforsten der Datenbank entdeckt werden.
Der Blog-Inhaber hat nun richtig ein Problem: Erstens ist sein Blog mit Links zu Spamseiten und Malware durchsetzt. Und daraus ergint sich das zweite Problem: Wenn Google das merkt, wird das Blog gnadenlos aus dem Index geworfen.

Die gute Nachricht ist aber, die aktuelle Version2.8.4 ist nicht betroffen. Trotzdem, ich hatte zwei verdächtige Namen in meiner Userliste (beide mit gmail Accounts, die ich sofort entfernt habe. Bis jetzt hat sich noch niemand beschwert.

Montag, September 07, 2009

Kostenlose RSS Icons

Sneh Roy vom Little Box of Ideas Blog verschenkt RSS Icons.
Die Icons sind nicht nur was ganz Besonders, sie dürfen auch kommerziell und privat genutzt werden ohne Backlink, sie dürfen nur nicht verändert, verkauft und als Logos benutzt werden.

Die Icons kommen im Vektorformat (eps) und sind also verlustfrei an jede Größe anpassbar.

Download Link

Freitag, September 04, 2009

Sportartikelhersteller gegen Blogger

Der Fall: Ein Blogger bekam eine "Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung" , zu Deutsch "Abmahnung" für einen Blogartikel, der besagten Sportartikelhersteller mit zwei Discountern meines Vertrauens verglich und dabei das Wort "Schlurchmarke" verwendete.

Die abmahnende Anwältin hielt das für "unzulässige Schmähkritik" und verlangte von dem Blogger eine Gebühr von erst 1.085,04 Euro, dann 1.940,80 Euro und später noch 5.100 Euro Vertragsstrafe, da der Text von Dritten kopiert wurde, auf die er keinen Einfluss hatte.

Der Blogger hätte dagegen rechtlich vorgehen können, war aber nach Zahlung der ersten Gebühr bereits pleite.

Das Fazit: Das deutsche Abmahnrecht benachteiligt die Schwächeren. Ob die erste Abmahnung zulässig war oder nicht, entzieht sich meiner Kenntnis. Die zweite war es sicherlich nicht, denn der Blogger ist nicht verantwortlich zu machen, dass das Internet nichts vergisst.

Für den Sportartikelhersteller, der in den Berichten darüber auch genannt wird, dürfte das Ganze der echte PR Gau sein. Ich jedenfalls hatt ursprünglich von der Marke noch nie etwas gehört, jetzt aber ist sie mir in obigem Zusammenhang bekannt.

Zum Weiterlesen: http://www.heise.de/tp/r4/artikel/31/31051/1.html
http://www.n-tv.de/technik/internet/Jako-am-PR-Pranger-article487328.html
http://www.allesaussersport.de/archiv/2009/09/01/wie-jako-anderen-leuten-das-letzte-trikot-auszieht/

Und so weiter, Google gibt noch viel mehr her.

Donnerstag, September 03, 2009

Google Chrome

Googles Browser "Chrome" fristet bisher ein Schattendasein und bringt es auf kaum nennenswerte Markanteile und liegt weit hinter dem Internet Explorer und Firefox und wie sogar von dem wenig Erfolgverwöhnten Opera Browser überholt.
Jetzt aber ist ein eventueller Durchbruch in Sicht, denn Sony will all seine Computer und Notebooks der Vaio-Serie ab sofort mit vorinstalliertem Chrome-Browser ausliefern.

Bericht in der Financial Times.

Dienstag, September 01, 2009

1&1 erhöht und erweitert

Die 1&1 Internet AG, bei der ich nicht nur ein Webhosting Paket, sondern auch meinen Internetzugang habe, schafft die Traffic Limits ab und erhöht den verfügbaren Speicherplatz.
Neukunden profitieren sofort, Bestandkunden erst ein wenig später. Das sind doch erfreuliche Nachrichten, wenn jetzt noch auch PHP auch auf den einfachsten Paketen vorhanden wäre, wäre das für mich ein echtes Weihnachtsgeschenk. Aber ich wollte meine FähigkeIt, dynamische Seiten auch ohne PHP zu erstellen, nicht verlieren.

Bericht bei Golem

Abmahnwahn: oh Mann,....

Manche Wörter darf man nicht mehr benutzen, oder nur eingeschränkt. Das Wort Smartbook zum Beispiel. Mögen unbedarfte Zeitgenossen meinen, das Wort setze sich doch nur aus zwei in jedem englischen Wörterbuch eingetragenen Begriffen zusammen. Weit gefehlt. Smartbook ist ein eingetragener Begriff, der in Deutschland nicht in Zusammenhang mit tragbaren Computers benutzt werden darf. <drohung> Sonst .... Schreiben von Anwalt </drohung>

Quellen:
http://www.netbooknews.com/808/smartbook-is-a-trademark/
http://futurezone.orf.at/stories/1625878/
http://www.golem.de/0908/69449.html

So ging es Sascha Pallenberg, der in zwei sehr lesbaren Blogs, die beide in meinen Feeds zu finden sind, diesen Begriff benutzt hat. Und wie so oft, wird nicht nur das Unternehmen, das ein Produkt dieses Namen vertreibt abgemahnt, sondern auch die Blogger, die darüber berichten. Und die können sich noch am wenigsten zur Wehr setzen.

Das erinnert mich an die Sache mit den Netbooks, die eine fast vergessene Firma wieder ins Gespräch brachte. Fraglich ist nur, ob diese Negativberichterstattung wirklich hilft, oder ob sie nicht manchen veranlasst, um solche Firmen einen besonders großen Bogen zu machen.

http://www.netbooknews.de/
http://www.netbooknews.com/