Freitag, Juni 26, 2009

AIM bricht zusammen

und Michael Jackson ist tot. Beides hat wohl miteinander zu tun, denn der Ansturm der Fans war riesig. Twitter hat den Ansturm offenbar ausgehalten. YouTube hat den Tod Jacksons zum Anlass genommen, alle verfügbaren Videos zusammenzustellen, die aber von Deutschland aus nur in den seltensten Fällen aufrufbar sind. Copyright, so sagt man. Aber ihr wisst wohl alle, wie man trotzdem sich die Videos anschauen kann. Tante Google machts möglich.

Keine Kommentare: