Donnerstag, Oktober 16, 2008

Open Office 3.0


ist seit Anfang der Woche da. Der Ansturm war so groß, dass die Server zusammenbrachen. Die Open Source Office Software unterstützt jetzt auch die Dateiformate von Microsofts Office 2007 und glänzt mit einigen weiteren Neuerungen. Erstmalig wird auch Mac OS X nativ unterstützt, eine Linuxversion ist selbstverständlich. Eine Kurzbeschreibung der wichtigsten neuen Features gibt es bei Magnus, wo auch ein Downloadlink angegeben ist.

Keine Kommentare: