Mittwoch, September 03, 2008

Chrome mit Schwachstellen

Offenbar beruht Googles neuer Browser Chrome auf einer veralterten Webkit Engine, die Schwachstellen zeigt, die mittlerweise in Safari behoben sind.

Eine dieser Schwachstellen ist die Carpet Bomb, die zum Ausführen beliebiger Codes führt. Eine weitere Schwachstelle ist hier beschrieben.

Ingesamt kann man wohl zur Zeit von dem Einsatz (ausser zum Testen) von Chrome abraten. Besser warten wir auf die finale Version. Und auch zum Testen ist der neueste Safari besser geeignet.


Wer sich aber trotzdem traut, hier ist der Link zum Download. Und dazu noch einen weitern Link zum Chrome Blog, in dem aber von Schwachstellen nichts zu lesen ist. Schach.



Via zdnet

Keine Kommentare: