Donnerstag, Juli 31, 2008

Icons erstellen

Wer seine Icons selber erstellen möchte, sollte sich den kleinen Photoshop Workshop bei Webdesignerwall mal anschauen. Übersichtlich gestaltet, und auch mit Photoshop Elements leicht umzusetzen. Sogar mit Paint lässt sich das ganze nachbauen. Und wer sich völlig unbegabt fühlt, kann das Iconset auch gegen einen Backlink frei nutzen, oder eine Linzenz erwerben. Dann braucht es auch keinen Backlink.

Mittwoch, Juli 30, 2008

Heute schon GEZahlt?

GEZ Gebühren (oder ist dieser Ausdruck jetzt wieder inkorrekt?) für beruflich genutzte Computer müssen nicht unbedingt gezahlt werden. So entschied das Verwaltungsgericht Koblenz in einem nun veröffentlichten Urteil.
Ein Rechtsanwalt, der wie branchenüblich, seinen PC beruflich in seiner Kanzlei nutzt, wollte die 5,52 Euronen nicht zahlen, obwohl der PC internetfähig war und durchaus auch zum Hören von Radio bzw. zum Fernsehen genutzt werden konnte.

Aber , so das Gericht, werde ein solcher PC eben üblicherweise dafür nicht genutzt, also, logisch, können auch keine Gebühren erhoben werden.

Allerdings lies das Gericht die Berufung zum Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz zu. Und damit werden wir wohl weiterhin davon hören.

Dienstag, Juli 29, 2008

Facebook vs. StudiVZ

Dass Facebook StudiVZ wegen Plagiat verklagt hat, ist bekannt. Aber jetzt steht auch die Anklageschrift im Internet, die man sich als PDF auf den Rechner laden kann.

Trotz allem, die Betreiber von StudiVZ mahnen munter weitere eventuelle Konkurrenten um den Namen VZ ab.

Montag, Juli 28, 2008

Workshop: YouTube zu MP3

Chip.de bietet einen neuen Workshop, wie man die YouTube Videos einfach in mp3 Dateien umwandeln kann. Das ganze ist legal und kostenlos. Alles, was benötigt wird ist der kostenlose mp3 Converter, den es auch bei Chip.de zum Download gibt.

Freitag, Juli 25, 2008

Sichere Verbindung bei gmail


... pardon, bei Googlemail. In den "Einstellungen" befindet sich die Option Browserverbindung, in der man die sichere Verbindung unter https auswählen kann.

Selber gemerkt und Tipp vom GoogleWatchBlog





.

Donnerstag, Juli 24, 2008

Web 2.0: Thumalizr


Thumbalizr (in der modischen Beta Version) ist ein Tool, mit dem man Screenshots erstellen kann. Ohne Anmeldung kann man sich Screenshots als jpg oder png erstellen lassen und in verschiedenen Größen. Wenn man sich anmeldet, kann man in der kostenfreien Version einen Basic API Key bekommen. Was exakt die kostenpflichtige Variante bietet, ist mir nicht so ganz klar. Ich habe mich mal nicht angemeldet.

Naja, wers braucht. Aber, was spricht eigentlich gegen die gute alte printScreen (Druck)Taste?

Mittwoch, Juli 23, 2008

Formulare

Die Aktionen "Sonnenseiten" der Webkrauts, in der auf besondere Features von Internetseiten hingewiesen wird, hat sich der langweiligen Formulare angenommen und zeigt ein bemerkenswertes Exemplar.


ok, Formulare sind langweilig, aber ganz ehrlich, so wirklich überzeugt hat mich das vorgestellte Beispiel nicht. Eine Sammlung von CSS Formulare bei brings-online.eu bietet mehr Ideen.

Dienstag, Juli 22, 2008

Hackerparagraph gefährdet IT Standort Deutschland

... sagt der Chaos Computer Club (CCC). Da in Deutschland das Programmieren, Überlassen, Verbreiten oder Verschaffen von sog. Hackertools strafbar ist, wird gleichzeitig auch die Arbeit der Systemadministratoren, die diese Tools zum Testen nutzen, erschwert, wenn nicht sogar unmöglich gemacht.

Systemadministratoren seien, so der CCC, schon wesentlich vorsichtiger geworden, gleichzeitig geht die Zahl der gemeldeten Sicherheitsprobleme aus Deutschland zurück. Und damit öffnet sich für Computerkriminelle ein weites Betätigungsfeld, da niemand mehr damit rechnen muss, dass man ihnen auf die Schliche kommt.

Zusätzlich ziehen sich Entwickler von Sicherheitstools aus Deutschland zurück, da ihnen hier keine oder nur eingeschränkte Testmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

Den gesamten Bericht kann man beim CCC lesen.

Montag, Juli 21, 2008

E-Mail Adressen verschlüsseln

Silvan Mühlemann hat sich die Mühe gemacht, E-Mail Adressen mit verschiedenen Methoden zu verschlüsseln und dann das Spam Aufkommen gemessen. 1,5 Jahre dauerte sein Versuch und die Ergebnisse lassen sich in seinem Blog nachlesen.

Super Sache, was mich aber dabei wirklich erstaunt hat, ist, dass die beiden CSS Methoden so gut (nämlich 100%ig) funktionieren. Unbedingt einsetzen ... bis die Spammer das schnallen

Freitag, Juli 18, 2008

Firefox Update

Firefox 3.0.1 ist da. Das Security Update, das sich gerade auf meinem Rechner installiert hat, behebt eine kritische Lücke. Falls die Installation nicht automatisch erfolgt, solltes man sie unter > Menü > Hilfe > Firefox aktualisieren... in Gang setzen.

Donnerstag, Juli 17, 2008

Nigeria Connection

Es war ruhig geworden, aber gestern erhielt ich die Mitteilung, dass 8.5 Millionen US Dollar (oder vielleicht doch nigerianische Dollar) auf mich warteten. Den Rest habe ich nicht mehr wirklich gelesen. Und ich soll (der mahnende Zeigefinger) jeden Kontakt mit Kriminellen sofort aufgeben, da sonst meine Millionen in Gefahr seien, sagt ein Herr PROFESSOR CHUKWUMA C. SOLUDO, EXECUTIVE GOVERNOR, CENTRAL BANK OF NIGERIA.

Ah ja, mach ich doch glatt.

Mann, müssen uns da ein paar für blöd halten, also ab in den elekronischen Orkus.

Mittwoch, Juli 16, 2008

SSD Platte einbauen

Bei Chip.de gibt es eine Anleitung zum Einbau von SSD Platten in Notebooks. Sie sind zwar immer noch erheblich teurer als konventionelle Festplatten, dafür aber wesentlich weniger störungsanfällig und wahre Künstler im Stromsparen. Also, wer ein paar Hundert Euro übrig hat, kann sich damit ja mal befassen.

Dienstag, Juli 15, 2008

Icons umsonst

Der Designer Paul Armstrong stellt auf seiner Website einen riesigen Iconssatz zur Verfügung. Die Icons sind sorgfältig gepixelt, in Grautönen gehalten und eine echte Bereicherung für jedes Blog/Website. Die Icons können unter Beachtung der Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 United States License. frei benutzt und auch verändert werden.

Montag, Juli 14, 2008

Spickzettel bzw. Cheatsheets

Was man nicht im Kopf hat, hat man auf dem Spickzettel, sagt eine bewährte Schülerweisheit. Und so ist es. Eine riesige Sammlung davon hat Tobias Otte zusammengetragen in seinem offenbar noch recht neuen Blog.


Fazit: unbedingt bookmarken.

Freitag, Juli 11, 2008

Pfeile, nichts als Pfeile

Hat jemand im Ernst geglaubt, Pfeile seien langweilig? 56 Pfeile gibt es bei Sander Baumann zum kostenlosen Download (als .pdf oder .ai) und sie sind alle verschieden. Die Pfeile stehen unter der Creative Commons Lizenz (Attribution 3.0) und sind sowohl im privaten als auch im kommerziellen Bereich einsetzbar.

Dienstag, Juli 08, 2008

Kostenlose Widgets

bietet Goyax, ein Portal für Börse und Finanzen, für die Homepage, Blog usw. Voraussetzung ist lediglich eine kostenlose Registrierung auf der Webseite. Dann hat man die aktuellen Kurse. Insgesamt stehen 11 Widgets zur Auswahl, die zum Teil frei konfigurierbar sind. So können bei Bedarf Widgets nach eigenen Präferenzen mit Informationen gefüllt werden. Die News und Kurse, die in den jeweiligen Widgets angezeigt werden, aktualisieren sich jeweils beim Laden der Seite, auf der das Widget zum Einsatz kommt.


Link zu den Widgets

Montag, Juli 07, 2008

Phishing Filter

Moderne Browser besitzen einen Phishing Filter, der vor dem Aufrufen verdächtiger Seiten warnt, bzw. den Aufruf verhindert. Das ist nicht ganz so, wie PC-Firewall Security Blog herausfand.

Apples Safari hat so etwas schlicht nicht. Und auch die neuesten Versionen von Firefox und Opera bleiben - oh Wunder - hinter dem Internet Explorer 7 zurück.

Wer hätte das gedacht. Da müssen die Browser Entwickler wohl noch etwas nachlegen, zumal auch die Phisher nicht schlafen und immer neue Methoden entwickeln.

Freitag, Juli 04, 2008

Wie Google die Welt übernahm

Nein, das ist nicht der Titel eines Sci-Fi Films, auch nicht Wirklichkeit, aber es könnte so kommen. In einer witzigen, hochinteressanten kleinen Geschichte stellt NZZ Folio Autor Bruno Giussani die Weltmacht Google vor, vor der andere Weltmächte nur klein und ohnmächtig wirken.

Unbedingt lesen.

Donnerstag, Juli 03, 2008

Internet Explorer Nutzer sind Update Muffel


Gerade mal rund 52% aller Internet Explorer Nutzer browsen auch mit der neuesten 7-er Version, so eine Studie der ETH-Zürich in Kooperation mit IBM. Das ergab eine Auswertung der Google Daten.

Wesentlich weniger muffelig sind die Anwender der anderen Browser, wobei Firefox und Opera Nutzer mit über 90% an der Spitze liegen (stolz, auch ich surfe mit der aktuellsten Version).

Die Forscher fordern nun ein Verfallsdatum, das sichtbar auf der Browseroberfläche erscheinen müsse, um den Nutzern das Risiko, das sie beim Surfen mit veralterten Browsern eingehen, zu verdeutlichen.

Ich sehe das schon vor mir: Mindesthaltbarkeitsdatum, Warnungs Pop-Ups und vieles mehr. Das Logo oben könnte bei den IE Benutzern zur Anwendung kommen.



Wenn das nicht wirkt, wären auch Hinweise wie die auf Zigarettenpakungen denkbar: schwarzer Trauerflor mit Schockmeldungen.

Mittwoch, Juli 02, 2008

Google wird Flash indizieren

Für mich war das die Meldung des gestrigen Tages. Google hat von Adobe die Technologie erhalten, die es möglich macht, auch Flash Files auszulesen.
Das könnte der Durchbruch für Flash-basierte Webseiten sein, und die Möglichkeiten des Webdesign enorm erweitern. Ob immer hin zu mehr Qualität, ist dabei eine andere Frage.

Ich sollte mich doch mal ernsthaft mit Flash auseinandersetzen.

Aber es bleiben immer noch offene Fragen: Barrierefreiheit? Verlinkungen innerhalb von Flash Content? Benutzer ohne Plugin? Doppelter Content (eben um Barrierefreiheit zu erreichen)?

Well, let's just wait'n'see.

Dienstag, Juli 01, 2008

Good-bye and hello

Heute endet die Lebensdauer von Windows XP. 2001 wurde es herausgebracht und ist damit zum echten Oldie geworden, aber so wirklich in Rente geht XP dann doch nicht.

Zum ersten garantiert Microsoft Support noch bis 2014.

Zum zweiten wird XP weiterhin als Betriebssystem für die UMPCs oder auch neudeutsch Netbooks (die Eeepc Klasse) zum Einsatz kommen. Microsoft befürchtet, in dieser Klasse sonst durch Linux verdrängt zu werden, da Vista für die Kleinstrechner viel zu schwerfällig und - gewichtig ist.

Zum dritten gibt es noch die Downgrade Option. Wer bei den großen Händlern (Dell z.B.) einen Computer mit Vista Ultimate oder Business kauft, kann dazu auch Windows XP Professional dazu bekommen. Manche Händler bieten - sozusagen als Kulanz - an, XP direkt auf dem Rechner zu installieren. Und damit kommt der Kunde mit dem ungeliebten Vista garnicht erst in Berührung.

Also, der Abschied von XP ist ein Abschied auf Raten. Und wer Vista nicht mag, wartet dann doch besser vielleicht direkt auf Windows 7, das für 2010 angekündigt ist.