Montag, Dezember 31, 2007

Ist er wirklich tot?

AOL wird zum 1. Februar die Unterstützung von Netscape einstellen, nachdem man ihn vor kurzem erst mit großem Getöse wiederbelebt hatte. Empfohlen wird der Umstieg auf Firefox.

Nun, Tote leben bekanntlich länger und wieviele Todesmeldungen es bereits für Netscape gegeben hat, kann man kaum noch zählen. Aber für Netscape Fans gibt es Trost: Der Netscape Skin für Firefox ist eine tolle Sache.

Sicherheitsupdate

Pünktlich zum Jahresende ist die deutsche Version des Sicherheitsupgrades WordPress 2.3.2 erschienen. Die Entwickler empfehlen, es so schnell wie möglich zu installieren.

Freitag, Dezember 28, 2007

Neues Urheberrecht

Ab dem 1.1.2008 gilt ein neues, verschärftes Urheberrecht, das Vieles, was bis jetzt noch gerade erlaubt war, unter Strafe stellt. Eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Änderungen gibt es bei Focus.

Donnerstag, Dezember 27, 2007

Montag, Dezember 24, 2007

Frohe Feiertage


Allen Lesern wünsche ich ein Frohes Fest, viel Ruhe von der Hektik des Alltags und alles, was Ihr Euch sonst so wünscht.

Und damit die Feiertage nicht Internetfrei sein müssen, hier noch ein Link auf ein paar Gedanken zu Weihnachten 2007.

Freitag, Dezember 21, 2007

Der Eee PC

Er ist schon jetzt - vor seinem Erscheinen in Deutschland - ein Erfolg. Weltweit hat Asustek 350.000 Stück unters Volk gebracht, Experten waren von maximal 300.00 Stück ausgegangen, meldet The Inquirer DE.

Der Kleine läuft unter Linux, besitzt keine Festplatte, sondern Flashspeicher, was ihn gegenüber Stößen unempfindlich macht, und ist bestens als Arbeitstier geeignet.

Näheres zur Ausstattung bei Wikimedia.

Schade, dass er nicht mehr vor Weihnachten kommt. Das wäre das Geschenk gewesen.

Donnerstag, Dezember 20, 2007

Internet Explorer 8

Zwei wichtige Punkte verlautbarte das IEBlog: Ja, die 8er Version kommt 2008. Ja, der IE8 wird den Acid Test bestehen.



Na dann, frohe Feiertage.

Webstandards

Warum sind Webstandards auch für kleinere, weniger besuchte Seiten wichtig? Dieser Frage geht Nils Pooker in seinem Beitrag zum Adventskalender der Webkrauts nach.

Unbedingt genau lesen.

Mittwoch, Dezember 19, 2007

StudiVZ rudert zurück.

Wie auf der Webseite des Unternehmens zu lesen ist, wird StudiVZ Folgendes versprechen:


  1. studiVZ hat noch nie Nutzerdaten an Dritte verkauft und wird dies auch niemals tun.
  2. Wir haben beschlossen, die SMS- und Instant-Messenger-Werbung aus den Datenschutzerklärungen herauszunehmen. Diese Form der Werbung wird es damit bei studiVZ auch zukünftig nicht geben.
  3. Wer bis zum 9. Januar 2008 nicht die Gelegenheit hatte, den neuen AGB und Datenschutzerklärungen zuzustimmen, braucht sich keine Sorgen zu machen, dass sein Profil danach sofort gelöscht wird. Bis zum 31. März 2008 bleiben eure Profile für alle anderen Mitglieder sichtbar und wir informieren euch weiterhin per Email über z.B. Freundschaftseinladungen. Unabhängig von der Zustimmung zur Einführung der neuen AGB, könnt ihr eure Profile im Übrigen jederzeit löschen, wenn ihr euch aus studiVZ exmatrikulieren wollt. Dann werden eure Daten sofort gelöscht und damit nicht weiter gespeichert.
  • Vor ein paar Tagen klang das noch anders. Sollte StudiVZ - wie vorher schon Facebook - den Protest der User unterschätzt haben?

    Ausserdem lassen sich bekanntlich auch gelöschte Accounts noch geschäftlich verwerten.


  • CSS: Navigation und Fotogalerie

    Was mit reinem CSS alles möglich ist, demonstriert - mal wieder - Stu Nicholls mit einer Kombination aus Navigation und Fotogalerie inklusive der üblichen Thumbnails. Tolle Sache.

    Dienstag, Dezember 18, 2007

    MS Patchday: Seitdem zickt der IE

    Nach dem letzten Patchday in diesem Monat haben einige Anwender Probleme mit dem Internet Explorer.
    Und zwar lassen sich Webseiten weder mit dem Internet Explorer 6 noch mit der 7er Version öffnen. Microsoft analysiert noch, eine Abhilfe gibt es zur Zeit nicht - ausser man deinstalliert das Update.

    Mehr dazu u.a. bei golem.de



    Montag, Dezember 17, 2007

    WML

    In einer neuen Dokumentation zeigt HTMLWorld-Autor Michael Stöckel die Sprache WML, ein XML Derivat, das für Internetseiten für Handys genutzt wird. leicht verständlich und übersichtlich.

    Freitag, Dezember 14, 2007

    StudiVZ will an die Daten seiner User

    StudiVZ gehört zur Gruppe der Social Networks, hat es wohl über vier Millionen registrierte Nutzer, und wurde vor einiger Zeit vom Holtzbrinck Verlag für eine geschätzte Summe zwischen 50 und 100 Millionen Euro übernommen. Worum der Verlag so viel Geld für eine Plattform ausgegeben hat, die keinen Gewinn abwirft, sondern Verluste einfährt, wird deutlich, wenn man sich die neuen AGBs anschaut.

    Werbung auf den Userseiten soll personenbezogen werden, entsprechend denen von den Nutzern angegebenen Profilen. Soweit ja noch nichts schlimmes. Das kennt man aus anderen Communities. Aber eine Angabe in den neuen AGBs stimmt Datenschützer misstrauisch:

    "Ich willige ein, dass StudiVZ Bestandsdaten und/oder Nutzungsdaten von mir an Dritte weitergibt, wenn und soweit die Übermittlung der Daten aufgrund gesetzlicher Vorschriften und/oder infolge von Gerichtsentscheidungen zulässig ist."

    StudiVZ bestreitet allerdings, dass damit ein Verkauf der Daten gemeint ist. Wer den AGBs nicht zustimmt, fliegt raus.

    Donnerstag, Dezember 13, 2007

    Movable Type ist ab jetzt Open Source

    MTOS bietet eine komplette Blogging Plattform, mit allen Features, die die nicht offene Version bisher schon bot. Aber nichts, was es nicht woanders schon gibt.

    Mittwoch, Dezember 12, 2007

    Barrierefrei

    "accessify.com" ist eine Seite, die ich bis jetzt noch nicht kannte. Sie bietet eine Reihe von HTML/CSS Generatoren, die barierrefreien Code erstellen.

    Dienstag, Dezember 11, 2007

    Linktipp zur Forenhaftung

    Das jüngste Urteil de LG Hamburg verunsichert, deshalb eine nützliche Internetseite
    zur Froenhaftung. Zum Hintergrund auch ein Artikel von Entwickler.com.


    Montag, Dezember 10, 2007

    oh Mann

    Manchmal ist das Internet eine reine Posse. Nicht nur, dass sich die Linke Politikerin Katina Schubert mit ihrer Strafanzeige gegen Wikipedia wegen Verbreitung nationalsozialistischer Symbole lächerlich gemacht hat, jetzt kommt auch noch der Internetweit bekannte Anwalt Günter Freiherr von Gravenreuth und stellt Strafanzeige gegen die o.a. Politikerin wegen falscher Verdächtigung.

    Eigentlich ist mir der Anwalt noch nie als Verteidiger von Wikipedia aufgefallen, und über seine Motive, Strafanzeige zu stellen, kann ich nur rätseln. Aber heiter ist die Angelegenheit schon. Na denn, frohes Fest, Wikipedia.

    Freitag, Dezember 07, 2007

    Die Online Falle

    Unter dem Titel "Die Online-Falle" bringt die Zeitschrift Chip eine gut recherchierte Artikelserie über den Trend zur Selbstdarstellung im Netz und den möglichen Folgen. Man hätte den Artikel auch miT "Ihre Visitenkarte im Netz - peinlich, peinlicher" überschreiben können, denn was manche Zeitgenossen - nicht nur Jugendliche - auf Plattformen, in Foren und Blogs so alles von sich preisgeben ist zum Teil peinlich, selbstschädigend und in mancher Hinsicht hochgradig leichtsinnig.

    Donnerstag, Dezember 06, 2007

    Was ist mit dem Internet Explorer?

    Eigentlich hätte der IE 8 jetzt herauskommen müssen, ich erinnere mich da an so ein Versprechen von Microsoft, jedes Jahr einen neuen Browser zu bringen.

    Aber nichts ist in Sicht, nur eine Meldung, der neue IE 8 würde IE 8 heissen.

    Ach ja, wie interessant, da wäre ich nie drauf gekommen. Firefox bringt zu Anfang 2008 die 3-Version heraus, und ich denke, Microsoft wird sich schon anstrengen müssen.

    Microsoft General Manager Dean Hachamovitch dazu:
    "You will hear a lot more from us soon on this blog and in other places," he said. "In the meantime, please don't mistake silence for inaction."

    Doch, tue ich.


    Mittwoch, Dezember 05, 2007

    Bücher gratis

    Terrashop verschenkt Bücher, und zwar Windows XP Professional Espresso!, Kakuro - das
    Zahlen-Kreuzworträtsel und das Original-Lösungsbuch zu Ages of Empire III . Zu zahlen sind nur die Versandkosten von 3,95 EUR.

    Montag, Dezember 03, 2007

    E-book: Kostenloser Download

    Entwickler Press verspricht bis zum 24. Dezember jeden Tag ein neues kostenloses E-Book. Das Buch steht allerdings nur einen Tag lang zum Download.

    Bezahl Support bei 1blu

    Ab sofort bietet der Webhoster 1blu ein Serviceangebot speziell zu Fragen rund um die Administration von CMS, Web 2.0, eShops, Webseitengestaltung usw. Die Gespräche erfolgen telefonisch durch ein "Team erfahrener Spezialisten", so das Unternehmen. Die Hotline verabredet mit dem Kunden einen Wunschtermin (Rückrufservice) und bereitet sich dann vorher mit technischen Hintergrundwissen vor. Sollten die 1blu-Berater nicht in der Lage sein, eine Frage zu beantworten, werden die Kunden darüber im Vorfeld informiert. Buchen können 1blu-Kunden das Angebot für 29,- € je halber Stunde über den Online-Kundenservicebereich auf 1blu.de.

    Das kommt mir eher teuer vor, aber ein solcher Dienst wird sicher gerne angenommen, zumal in vielen Unternehmen ein Mitarbeiter, der den Computer anschalten kann, dann ausersehen wird, die gesamte Internetpräsenz zu pflegen. Allerdings gibt es auch Provider, bei denen ein solcher Service einfach (kostenfrei) dazugehört.