Dienstag, November 28, 2006

Kartenausschnitte im Internet

Wer (auch nur) einen Ausschnitt aus einem Stadtplan im Internet einbindet, muss mindestens 650 Euro zahlen, so das Landgericht München in einem Urteil. 650 Euro deshalb, weil das die übliche Lizenzgebühr für die Nutzung von urheberrechtlich geschützten Karten ist. (Quelle: it-rechtsinfo.de)



Natürlich ist es legal, auf die Seiiten der Anbieter zu verlinken, bzw. Google Maps zu benutzen. - Falls sich die kartographischen Verlage nicht noch etwas einfallen lassen. Auch seinen eigenen Markierungspunkt kann man eingeben, wenn man sich einen Key von Google besorgt.

Keine Kommentare: