Freitag, September 15, 2006

Musikindustrie vs. YouTube/MySpace

Die Musikindustrie hat wohl genug Raubkopierer erlegt, jetzt jetzt sind die Web-Portale dran. Vor allem YouTube und MySpace, berichtet der Inquirer DE.

Die Universal Music Group will nun mit den Plattformen MySpace und YouTube verhandeln, damit deren User nicht mehr geschütztes Material wie Musikvideos ins Netz stellen.
Vorsorglich liess man schon mal beiden Portalen eine Abmahnung zukommen.


Und so lange es noch geht, hier noch einmal etwas zum Wochenende:


Es ist zwar noch nicht Novmber, aber es regnet.

Keine Kommentare: