Montag, Juli 10, 2006

Wikis sollen Politik machen

Wenn es nach dem Wikipedia-Gründer Jimmy Wales geht, sollen Wikis und Blogs den menschen politische Sachverhalte näher bringen und sie teilhaben lassen.

Seit mehr als 50 Jahren gebe es eine Ära der "Fernseh-Politiker" und nach Meinung von Wales ist diese "Broadcast-Politik" dumm, denn dabei geht es nur um die mediengerechte Verpackung, nicht aber um echte Partizipation.

Deshalb startet Jimmy Wales jetzt eine neue Webseite "Campaigns Wikia" mit dem Ziel, Menschen unterschiedlicher politischer Ausrichtungen zusammenzubringen, die etwas bewegen wollen und Menschen aktivieren wollen.


Keine Kommentare: