Montag, Juli 31, 2006

Open Source: warum eigentlich?

Nachdem McAfee den Open Sourcern vorgeworfen hat, durch den offenen Quellcode mit an der Verbreitung von immer besserer Malware zu sein, kommt im Fuckup Weblog eine Verteidigung der offenen Quellcodes.

Sehr lesenswert, besonders für Leute, die sich mit dem Thema noch nicht so sehr beschäftigt haben.

Internet Provider: Wer bekommt aol.de?

Interesse zeigen: United Internet, Freenet, Versatel, Telecom Italia (Hansenet) und die niederländische KPN. Sie werden wohl tief in die Tasche greifen müssen, denn Time Warner (der Besitzer von aol) will angeblich 600 Millionen Euro haben.

Mehr bei The Inquirer DE

Freitag, Juli 28, 2006

U2 - The Wanderer (Live)

Es zwar nicht von Johnny Cash, aber die Version von U2 ist mindestens so schön.

Browser: Firefox 1.5.0.5


Die Mozilla Foundation hat die Version 1.5.0.5 des Firefox zum Download gestellt. Das Update schließt insgesamt zwölf Sicherheitslücken. Sieben davon hat der Hersteller als "kritisch" eingestuft.

W3C: Working Draft zu XHTML 2.0

Erster wichtiger Punkt: es bleibt abwärtskompatibel.

Zweitens: jedes Element kann zum Link werden.

Drittns: Einführung des <section> Elements, um Überschriften (mit <h>)zu strukturieren. Die Nummerierung <h1 - h6> usw. bleibt bestehen.

Viertens: <separator /> trennt Text voneinander.

Fünftens: die verpönten Frames sind wieder da: XFrames.

Sechstens: Erst muss ich mir das mal genauer anschauen, dass ist mir nur so beim ersten Überfliegen der Inhaltsangabe aufgefallen.

Genaueres beim W3C.

Donnerstag, Juli 27, 2006

Webdesign: was dauert so lange

Ein Link sagt alles: hier. Und für alle, die des Englischen nicht so mächtig sind: mehr als 50% der Zeit geht auf den Internet Explorer, Verwünschungen von Bill Gates und allgemeines Gefluche drauf.

GEZ: geleidigt

Ups, die GEZ mag uns nicht mehr. Geschäftsführer Hans Buchholz meckert über "Kampagnen" gegen die geplante Rundfunkgebühr für Internet-PCs. Die sei doch gar nicht so schlimm und einbringen tue sie auch fast nichts.

Und warum wird sie denn erhoben? Irgendwie werde ich den Eindruck nicht los, dass sich zumindest im Webdesign Schwarzarbeit richtig lohnt.

Kommentar bei Inquirer DE.

Mittwoch, Juli 26, 2006

Browser: K-Meleon

K-Meleon gibts jetzt in der Version 1.0 - in englischer Sprache und für Windows, downloadbar via Sourceforge. - wovon die Projektseite unglücklicherweise bis dato noch nichts weiß. Fr Benutzer des Firefox lohnt sich ein Umstieg nicht wirklich, aber für Rechner mit wenig RAM könnte ein Umstieg sich lohnen, hier schneidet K-Meleon deutlich besser ab.

Mehr bei Dr Web.

Hitze?

Seit einigen Tagen nimmt Blogger Posts nur zögerlich an. Manchmal kann ich nur als Entwurf speichern, manchmal funktioniert der erste Post, die zweite versinkt im elektronischen Orkus.

Hitzegeschädigt? Liebes Blogspot: Bei diesem Wetter muss man viel trinken, sonst geht das Gehirn trocken baden.

Dienstag, Juli 25, 2006

CSS: runde Ecken

Mal wieder was zum Thema, ein Überblick bei Vorsprung durch Webstandards

Ebayphish

Faelliger Gesamtbetrag: |10345,08


Zahlungsmethode
Sie sind für das Lastschriftverfahren angemeldet. Der Rechnungsbetrag
wird innerhalb der nächsten fünf bis sieben Tage von Ihrem
Bankkonto abgebucht. (Der Abbuchungsbetrag kann von Ihrem
Rechnungsbetrag abweichen, wenn Sie im Zeitraum zwischen der
Rechnungserstellung und dem Abbuchungsdatum Zahlungen geleistet oder
Gutschriften erhalten haben.)

Hinweis
Saeumnisgebuehren: Wenn Ihr eBay-Konto ueberfaellig ist faellt eine
Saeumnisgebuehr an. Um Naeheres zu diesem Thema zu erfahren, gehen
Sie bitte zu Rechnungen und Zahlungen.
(http://pages.ebay.de/help/account/payfees.html)

Mehr zum Thema eBay-Gebühren
(http://pages.ebay.de/help/sell/fees.html)

Mitteilungen

Hinweis: eBay fragt niemals per E-Mail nach vertraulichen oder
persoenlichen Daten (z.B. Kennwort, Kreditkarte, Kontonummer).
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _



Gefällt mir, ist zwar nicht an mich gerichtet, aber trotzdem in meinem Postfach.

Sonntag, Juli 23, 2006

Security: Spam

Die meisten Spam Mails kommen aus den USA, dicht gefolgt von China, meldet Computersicherheits-Spezialist Sophos.
Wie die Untersuchungen der SophosLabs zeigen, stammen mittlerweile die meisten Spam-Mails von Zombie-PCs, d. h. Rechner, die gezielt mit Schadcodes infiziert und für den Versand von Spam Mails missbraucht werden.

Mehr bei sophos.de

Freitag, Juli 21, 2006

Google: Neue Suche für Sehbehinderte

Aus den Google Labs kommt was Neues: Google Accessible, eine Suche, die Seiten nach der Zugänglichkeit für Sehbehinderte indiziert.


Super Sache, und das wird wohl der Kampagne für barrierefreie, bzw. -arme Seiten zu einem Aufschwung verhelfen.

Mehr bei golem.de

Firefox Extension: Layerblock

Es wurde auch Zeit, Dank der Pop-Up Killer finden sich die nervigen Pop-Ups nur noch auf extrem unseriösen Seiten und lassen sich sogar mit dem Internet Explorer und diversen Toolbars wegbeamen. Schlimmer sind Layers, die sich über die Navigation und zum Teil sogar über die gesamte Seite legen.

Für Firefox User gibt es jetzt Abhilfe: Eine Erweiterung mit dem Namen Layerblock hilft.

Meldung via Dr Web

Sicherlich werden sich die Werbebetreiber bald was neues ausdenken. Aber für einige Zeit haben wir Ruhe.

Donnerstag, Juli 20, 2006

Ohloh Beta

Mit Ohloh ist nun ein neues Informationsportal zu Open-Source-Software als Beta-Version im Netz. Hinter dem Projekt stecken ehemalige Microsoft-Mitarbeiter, die Informationen zu unterschiedlichen Programmen sammeln.

Mehr dazu bei golem.de

Allerdings braucht die Seite ewig zum laden und die Suche nach "Open Office" brachte nicht viel relevantes. Das scheint wirklich eine Beta Version zu sein.

Microsoft: Wunder gibt es immer wieder

Vista-Rechner dürften mit Google als voreingestellter Standardsuche verkauft werden, das wurde jetzt von Microsoft erlaubt. Auch verspraach Microsoft, Computerhersteller, die nicht-Microsoft-Software unterstützen, nicht mehr zu benachteilichen.

Mehr dazu bei gulli.com

Die Frage ist jetzt, warum dieser plötzliche Sinneswandel? Sind es die zu erwartenen Strafen wegen Wettbewerbsverzerrung, späte Einsicht, oder der alte Spruch: "If you can't beat them, join them."

Und weil es so schön ist, nochmal das "Wunder Lied":


Mittwoch, Juli 19, 2006

Google wächst weiter

Laut Marktforscher comScore Google seinen Anteil am US-Suchmaschinen-Markt im Juni weiter ausbauen.
Demnach kam Google auf einen Marktanteil von 44,7 Prozent, 0,5 Prozentpunkte mehr als im Mai. Im Juni 2005 lag Google nur bei 36,9 Prozent.

Auch Yahoo konnte seinen Marktanteil in den USA steigern, von 28,0 Prozent im Mai auf 28,5 Prozent, verlor aber im Vorjahresvergleich.

Mehr bei golem.de

GEZ: die Zweite

Die GEZ scheint echt Geldsorgen zu haben und dringend neue Einnahmewuellen erschliessen zu wollen.

Neuestes Ziel: TV-Geräte, die an Hochschulen für die Wiedergabe von Videos genutzt werden, nicht aber zum Rundfunkempfang. Der Punkt ist aber, sie könnten dafür genutzt werden.
Jetzt gilt es, entweder zahlen - aus Steuergeldern oder umrüsten - aus Steuergeldern. Angeschafft wurden die Geräte - aus Steuergeldern.

Also: wer bezahlt die GEZ?

Wir alle - mit Steuergeldern.

Wäre es nicht billiger, die GEZ abzuschaffen und Steuergelder sparen?



Meldung von gulli.com

Dienstag, Juli 18, 2006

CSS: Aufbau eines Stylesheets

Peter Müller (wohl nicht der saarländische Ministerpräsident) erläutert in der Akademie,
wie ein übersichtliches Stylesheet aufgebaut werden sollte, in dem man sich auch nach Jahren noch zurechtfindet.

Schöner Artikel.

Browser: Firefox

Wer bis zum 15. September jemanden zum Umstieg auf Firefox bewegt, hat die Chance, mit seinem Namen und dem des Geworbenen im Quelltext der kommenden Version 2 verewigt zu werden. Dafür wurde extra eine Webseite eingerichtet, die aber sichtlich etwas holprig aus dem Englischen übersetzt wurde.

So kann man sich auch im Netz der Netze verewigen (zumindestens bis zur nächsten Version.)

YouTube verklagt

Der bisher eher unbekannte Robert Tur will vom Videohoster YouTube 150.000 Dollar haben. YouTube hostet nämlich ein von ihm gedrehtes Video von den Rassenunruhen in Los Angeles 1992. Dieses Video wurde damals ohne Erlaubnis von verschiedenen Sendern ausgestrahlt und schon damals reagierte Tur mit Klagen.
Tur argumentiert, YouTube sei in der Praxis ein Filesharer und deshalb verantwortlich für die Videos.
YouTube sieht sich hingegen als Service Provider.

Wenn man amerikanische Klagen kennt, nehmen sich 150.000 Dollar eher bescheiden aus.

Das Video wurde entfernt.

Malware: McAfee beschwert sich

Der Sicherheitsspezialist McAfee hat den Open Source Entwicklern vorgeworfen, durch den offenen Quellcode mit an der Verbreitung von immer besserer Malware zu sein.

Na ja, die immer besseren Kameras sind ja auch schuld an den immer beseeren Kinderpornos, oder? Oder anders ausgedrückt, ohne Buchstaben gäbe es keine Bildzeitung.

Mehr bei The Inquirer DE

Montag, Juli 17, 2006

GEZ: Protest gegen Internet Gebühren

Deutsche Unternehmen laufen Sturm gegen die geplanten Rundfunkgebühren für Computer. Vor allem Kleinunternehmen protestieren. Ab 1. Januar nächsten Jahres sollen nicht nur für TV und Radio, sondern auch für internetfähige PCs Gebühren fällig werden.
Das Problem ist, die Unternehmen sollen ihren Steuerkram über Internet abwickeln und werden dann zur Kasse gebeten, weil man theoretisch mit dem PC auch Fernsehen kann und Radio hören kann, was wohl die meisten der selständigen Kleinunternehmer kaum tun.
Privatanwender, die schon Gebühren zahlen, sind nicht betroffen.

Mehr darüber bei The Inquirer DE

Und was ist mit Handy TV?

Neuer Blog Dienst: 1on.de

Unter 1on.de befindet sich ein neuer Blogdienst im BETA-Stadion online, der auf Serendipity beruht. Die Einrichtung ist einfach und kostenlos und auf Wunsch auch Bannerfrei. Voraussetzung hierfür ist eine regelmäßige Pflege des Blogs. D.h., wenn über eine Zeitraum von 3 Wochen kein Eintrag hinzugefügt wurde, so wird das Bannermodul wieder aktiv.

Freitag, Juli 14, 2006

Tribute To Syd Barrett

Syd Barrett starb im Alter von 60 Jahren in der ersten Juliwoche.

AOL Mail

Noch ist das Ganze im Probebetrieb. Aber AOL will seine E-Mail-Funktionen auch Nicht-AOL-Kunden kostenlos zur Verfügung stellen. Geben wird es eine Adresse mit @aol.de und ein Postfach mit 2 GByte Speicherplatz.

Das Postfach ist mit einem kostenlosen Spam- und Virenschutz ausgerüstet und verfügt über ein Adressbuch. Auch HTML-Mails sind möglich.

Klar, man will Googlemail und GMX Konkurrenz machen. Die eigenen Kunden alleine reichen wohl nicht mehr.

Mehr bei golem.de

Donnerstag, Juli 13, 2006

Browser: Ade Internet Explorer?


OneStat meldet, dass Firefox (und Mozilla) weltweit einen Marktanteil von fast 13% haben. In den USA - Microsoft Stamm Land - sind es immerhin schon 16%, und in Deutschland bereits 39%. Weltweiter Rekord.

Und für alle, die das Video noch nicht kennen, ist es hier nochmal:

Microsoft soll zahlen und klagt

Microsoft hat angekündigt, gegen die Millionenstrafe der EU zu klagen, denn das Bußgeld in Höhe von 280,5 Millionen Euro sei nicht angemessen.

Mittwoch, Juli 12, 2006

Patchday: MS schliesst 18 Sicherheitslücken


Anlässlich des Patch Day für Juli hat Microsoft sieben Security Bulletins samt Patches veröffentlicht, die insgesamt 18 Sicherheitslücken in Windows und MS Office schließen. Fünf Bulletins werden als "kritisch" eingestuft, den höchsten Schweregrad in Microsofts Bewertungssystem für Sicherheitsbedrohungen.

Windows-User sollten die Updates schnellstmöglich installieren.


Mehr bei zdnet.de


Das sind auch die letzten Patches für Windows 98 und ME. Danach ist Schluss, aus, finito.

Microsoft soll zahlen

Weil Microsoft nach wie vor dem europäischen Wettbewerbsrecht nicht entspricht und die Schnittstellen ihrer Software nicht offengelegt hat, soll der Konzern eine Strafe in Höhe von 280 Millionen Euro zahlen. Und wenn dann noch immer nichts passiert ist, werden ab Anfang August täglich drei Millionen fällig.

Die EU hatte schon 2004 die Offenlegung der Schnittstellen angeordnet. Schon damals wurde eine Strafe von fast einer halben Milliarde Euro fällig. Microsoft behauptet nun, den Forderungen nachgekommen zu sein und kündigte an, die Strafe anfechten zu wollen.

Mehr bei gulli.com.

Dienstag, Juli 11, 2006

Neues aus dem Vishteich

Phishing ist von Gestern, Vishing ist von Heute.

Immer mehr Menschen benutzen VoIP, schon allein wegen der niedrigen Kosten. Und früher oder später waren auch kriminelle Machenschaften zu erwarten. Also jetzt und so geht es:

Der Visher (ViIP Phisher) richtet einen IP-basierten "War Dialer" ein, der automatisiert regionale Telefonnummern anruft. Sobald jemand das Telefon abnimmt, läuft ein Band ab, das dem Hörer beispielsweise folgendes mitteilt: "Ihre Kreditkarte wurde missbraucht. Bitte rufen Sie umgehend folgende Nummer an." Die Nummer entspricht durchaus dem Sitz einer Bank oder Sparkasse. Wählt das Opfer tatsächlich die genannte Nummer, empfängt ihn ein Sprachportal mit Sätzen wie: "Vielen Dank für Ihren Anruf. Bitte verifizieren Sie Ihren Account mit Ihrer Kreditkartennummer. Geben Sie die Ziffern bitte jetzt ein." Tippt ein armer Irrer tatsächlich die Geheimnummer in sein Tastentelefon, haben die Visher alles, was sie brauchen: die Telefonnummer, den vollen Namen und die Adresse des Opfers und die Kreditkartennummer.



Nie vergessen: das größte Sicherheitsrisiko sitzt zwischen zwei Ohren und schubst eine Maus.



Mehr dazu bei zdnet.de

Browser : IE7 deutsche Beta 3

Die dritte Beta des Internet Explorer 7 steht nun auch auf deutsch zum kostenlosen Download. Der Browser läuft ausschliesslich unter Windows XP mit Service Pack 2, Windows XP 64-Bit Edition und Windows Server 2003 SP1.

Im Vergleich zur zweiten Beta hat die dritte verbesserte Funktionen und Sicherheitsfeatures, so Microsoft.

Download

Montag, Juli 10, 2006

Wikis sollen Politik machen

Wenn es nach dem Wikipedia-Gründer Jimmy Wales geht, sollen Wikis und Blogs den menschen politische Sachverhalte näher bringen und sie teilhaben lassen.

Seit mehr als 50 Jahren gebe es eine Ära der "Fernseh-Politiker" und nach Meinung von Wales ist diese "Broadcast-Politik" dumm, denn dabei geht es nur um die mediengerechte Verpackung, nicht aber um echte Partizipation.

Deshalb startet Jimmy Wales jetzt eine neue Webseite "Campaigns Wikia" mit dem Ziel, Menschen unterschiedlicher politischer Ausrichtungen zusammenzubringen, die etwas bewegen wollen und Menschen aktivieren wollen.


Urheberrecht: Die Piraten kommen

Mit der Verabschiedung des "iTunes-Gesetzes" wächst der Widerstand gegen die Verschärfung des Urheberrechts. Die "Parti Pirate Français" will die Abschaffung des klassischen Urheberrechts und die Freigabe von nicht kommerziellem Filesharing.
Auch in Schweden, Italien, Belgien, Großbritannien und den USA haben sich vergleichbare Parteien gegründet.

Allons enfants de la Patrie,
Le jour de gloire est arrivé!
Contre nous de la tyrannie,
L'étendard sanglant est levé


Via Schockwellenreiter

Freitag, Juli 07, 2006

School's Out For Summer

Schönes Wochenende

It's not a bug, it's a feature

Auf Grund einer Lücke im Internet Explorer können manipulierte EXE Dateien gestartet werden, die letztlich den Verlust des PCs zur Folge haben könnten.
Aber laut Microsoft ist das kein Problem, weil für die Anwendung auch legale Nutzung möglich sei. Ein Bequemlichkeits-Feature also.

Ah ja, bleiben wir also gelassen. Mir ist es wurscht, ich benutze den Internet Explorer nicht.

Mehr dazu bei The Inquirer und zdnet.com

Donnerstag, Juli 06, 2006

Wunder, o Wunder

Wunder gibt es immer wieder ...

Microsoft wird in Zukunft ODF unterstützen, das aus dem Dateiformat des Open-Source-Officepakets OpenOffice entstand und dessen Standardisierungsprozess bei der ISO kurz vor dem Abschluss steht.

Grund für den Sinneswandel ist offenbar ein Beschluss des US-Bundesstaates Massachussetts und der belgischen Regierung, das Dokumentenformat Open Document (ODF) für ihre Behörden verbindlich einführen zu wollen.

Mehr dazu bei heise Online.


Und weils so schön ist, gibt es dazu auch den Song:

.de Domains

.de Domains sind Spitze. Bis jetzt wurden mehr als 10 Millionen registriert. Damit hat jeder achte Bundesbürger eine.

Aber.... Irrtum, wie webhostlist meldet sind 45% der .de Domains sind ungenutzt. Und ungenutzt heisst, sie stehen zum Verkauf, sind seit Ewigkeiten "under construction" oder garnicht erst konnektiert.

Mittwoch, Juli 05, 2006

SelfHTML: Zitatesammlung

Die Zitatesammlung aus dem SELF-Raum wird mit einer neuen Software versehen wieder geöffnet.

Mehr darüber hier.

Browser: Firefox Extension

Die Erweiterung für den Firefox Temporary Inbox erzeugt Einmal-, bzw. Wegwerf e-mail Adressen.
Nützlich sind die, wenn man Spam vermeiden möchte, weil irgendeine Foren Software eine Bestätigungsmail an eine Adresse schicken will, oder ...
Mit dieser neuen Firefox-Extension können Einmal-Adressen direkt im Browser erzeugt und abgeufen werden. Die Erweiterung nutzt den Dienst temporaryinbox.com.

Mehr bei netzeitung.de

Dienstag, Juli 04, 2006

E-book: Kostenloser Download

"55 Ways to Have Fun With Google" kann man downloaden, kaufen, kopieren, verändern usw., denn Philipp Lenssons Werk steht unter der Creative-Commons-Lizenz BY-NC-SA.

Kaufen kann man es natürlich auch.

Security : Sicherheitslücke im Internet Explorer

Im Internet Explorer ab Version 5.01 ist neues Sicherheitsloch entdeckt worden, über das Angreifer Programme auf den betroffenen Rechnern ausführen können. Ein Patch existiert noch nicht.

Mehr bei netzeitung.de

Firefox benutzen geht natürlich auch.

Montag, Juli 03, 2006

Spammer: Nigeria Connection

Wie golem.de meldet, Hat die Berliner Polizei einen Nigerianer festgenommen, der zu den Organisatoren der Nigeria-Connection in Berlin gehören soll.

Komisch, fällt mir jetzt erst auf, ich habe lange keine Mails aus Nigeria erhalten.

Google Doodle

Gestern war Canada Day und google.ca hat das gefeiert mit einem Logo. Wirklich hübsch.

Lassen wir uns mal überraschen, ob Google den Fußballweltmeister auch feiert.