Montag, Mai 22, 2006

Symantec vs. Microsoft

Der Security Software Hersteller Symantec hat Microsoft wegen Vertragsbruch und Veruntreuung geistigen Eigentums verklagt und gefordert, dass der Windows XP Nachfolger Viata ersmal nicht verkauft werden darf.
Angeblich, so die Beschuldigung, hat Microsoft Techniken zur Datenspeicherung in Vista implementiert, die von Veritas stammen. Veritas wurde letztes Jahr von Symantec übernommen.

Mehr über den Streit bei Financial Times Deutschland.

Keine Kommentare: