Mittwoch, Mai 31, 2006

Auch Microsoft hat sich in der Zwischenzeit zu Wort gemeldet: Computer Bild habe die Vertragszitate im falschen Zusammenhang und verkürzt wiedergegeben.
Beabsichtigt sei lediglich gewesen, dass Leser von Computerzeitschriften korrekte Informationen erhalten. Auf Bewertungen von Office 2007 habe man keinen Einfluss nehmen wollen.

Und was ist mit der Passage des Vertrages, die Open Source Produkte betrifft?

Mehr bei golem.de

Kostenloser Download

Die Typo3-Zeitschrift T3N Magazin hat die ersten drei Ausgaben komplett als PDFs zum kostenlosen Download ins Netz gestellt.

Via Schockwellenreiter.

Google: Google Base startet

auch in Deutschland.
Google Base ist ein Datenbankdienst von Google, bei dem User Informationen oder Warenangebote aller Art, Nachrichten, Jobangebote oder Rezepte sowie Kleinanzeigen online stellen können. Die Angebote können dann über die normale Googlesuche, über Google Maps und über Froogle gefunden werden. Bis jetzt war Google Base nur für die USA verfügbar.

Konkurrenz zu Ebay?

Mehr bei Heise Online

Dienstag, Mai 30, 2006

Microsoft gegen den Rest der Welt (2)

Die Computerzeitschrift c't (Heise Verlag), die offenbar den umstrittenenen Vertrag mit Microsoft unterzeichnet hat und die Vorabversion von Office 2007 ihrer zeitschrift beilegte, hat sich auch nun zu Wort gemeldet: Microsoft habe nicht versucht, negative Berichterstattung zu unterbinden.

Nun, sei's denn so.

Browser: Firefox 2.0 Alpha 3

So langsam wird es was: Die Alpha 3 zeigt Feeds in einer formatierten Version. Und gibt Hilfe beim Abonnieren der Feeds und damit wird Firefox zunehmend auch zum Browser für Internetungeübte.
Und ganz wichtig: Unterstützung für SVG.

Montag, Mai 29, 2006

Microsoft gegen den Rest der Welt

Die Welt ist schlecht. Fakt. Microsoft ist gut. Fakt. So einfach kann das Leben sein.
Nun hat Microsoft die kostenlose Beta seines neuen Office 2007 veröffentlicht (siehe oben: Microsoft ist gut.) und möchte natürlich nicht, das jemand diese gute Tat irgendwie schlecht macht.
Deswegen verlangt Microsoft von den Zeitschriften, die Office 2007 Beta in ihre CDs aufnehmen möchten, eine klitzkleine Gegenleistung:

  • Microsoft bekommt vor Veröffentlichung einen Entwurf aller geplanten Artikel zur "Prüfung und Stellungnahme zur Verfügung gestellt".
  • Bei etwaigen Änderungswünschen von Microsoft sollen die Redaktionen dann "kooperieren" und die empfohlenen Änderungen berücksichtigen.
  • Ziel - so Microsoft - sei die Berichtigung von "Inkorrektheiten in Bezug auf die Produkte" und die Vermeidung einer "Herabsetzung von Microsoft und/oder jeglichen Produkten".
  • Auf Heft-CDs mit Office 2007 Beta dürfen keine Open-Source-Programme enthalten sein, insbesondere das kostenlose Büroprogrammpakett "Open Office" ist nicht erlaubt.
  • Weitere Programme (Ausnahmen siehe oben) möchte Microsoft genehmigen können.
  • Eine Vorabkopie des Datenträgers muss zur Prüfung an den Softwarekonzern geschickt werden.

Das Ganze wird vertraglich geregelt.

Zu viel verlangt für eine gute Tat? Nun, die Welt ist schlecht (siehe oben).
Ausgerechnet Computer Bild möchte nicht kooperieren.
Aber - wie schon gesagt: die Welt ist schlecht.

Internet: Steuer auf e-mails

Der französische EU-Abgeordnete Alain Lamassoure, von der Partei Jacques Chriracs hat eine EU-weite Abgabe auf e-mails und sms vorgeschlagen und zwar in Höhe von 1,5 Cent pro verschickter SMS und 0,00001 Cent pro e-mail.

Wie diese Steuer erhoben werden soll ist natürlich geheim.

Ich frage mich nun, wie diese Steuer bei nicht eu Mailprovider erhoben werden soll, und vor allem wie man sie kassieren will. Denkbar ist natürliche eine Pauschale, die beim Erwerb eines neuen PCs fällig wird. damit hat man ja schon Erfahrung. Aber - zu viele Pauschalen verderben den Preis und vielleicht sollte man in Zukunft seinen PC im Urlaub auf dem Balkan oder in der Türkei erwerben?
Mehr dazu auch bei Gulli.com

Freitag, Mai 26, 2006

10 Schritte zur hochwertigen Webseite

Jens Meiert hat diese Checkliste zusammengestellt, die sich ein Webmaster mit Ansprüchen an seine Seite und sich selber vornehmen soll.

Mir fallen schon wieder alle meine Sünden ein.

Dr Web: Neue Sammlung

Eine Sammlung von Cheat Sheets gibt es bei Dr Web.

Icons zu verschenken

Hübsche Mini Icons verschenkt N.Design Studio. Nur wenn man mehr als zehn Szück benutzt, möchte der Autor einen Backlink sehen.

Wow: Vergrößern mit CSS

Stu Nicholls hat was Neues: Bilder nur mit CSS vergrößern. Das funktioniert mit allen modernen Browsern - nicht mit dem alten aus Redmond.

Unbedingt anschauen.

Mittwoch, Mai 24, 2006

Total Validator

Total Validator, verfügbar sowohl als Online-Tool, Desktop-Tool (Win) und Firefox-Erweiterung, überprüft, ob eine Seite barrierefrei, zugänglich und standardkonform ist. Broken Links werden gefunden und man kann die Anzeige in verschiedenen Browsern per Screenshot überprüfen. Nachteil: in der kostenlosen Version lässt sich nur eine einzelne Seite pro Vorgang auf die Standardkonformität testen.

Weiterer Nachteil: es dauert länger, als das Programme verspricht, aus den zwei Minuten wurden (bei einer Seite) locker mal vier. Man muss also viel Geduld mitbringen. Die Ergebnisse erscheinen auf den ersten Blick ganz ordentlich. Interessant ist auch die Firefoxerweiterung. Also, einfach mal probieren.

Meldung via Dr Web.

Vista Beta 2 und Office 2007

Microsoft hat auf seiner Hausmesse die zweite Beta von Windows Vista und von Office 2007 vorgestellt.
Zur Zeit können nur Entwickler und Teilnehmer des Betatests die neuen Betas testen, aber in den kommenden Wochen soll ein Customer Preview Program starten, bei dem alle Interessenten Zugriff erhalten sollen. Die Beta von Office 2007 steht jetzt schon zum kostenlosen Download. Man braucht nur eine Windows Live ID, früher bekannt als Passport.

Mehr dazu sowie Installationshinweise bei zdnet.de.

Dienstag, Mai 23, 2006

DIAL: neue Sprache für mobiles Netz

Das World Wide Web Consortium (W3C) hat eine erste Arbeitsgrundlage für eine geräteunabhängige Sprache vorgelegt, die vor der Übermittlung von Inhalten auf ein mobiles Gerät eine Abfrage der Fähigkeiten durchführt. Dann wird bandbreitensparend nur der notwendige Content übermittelt.

Die Arbeitsgruppe DIAL ruft Entwickler dazu auf, über die Mailingliste Vorschläge einzureichen.

Microsoft Expression Web Designer

So heisst der Nachfolger von MS Frontpage, dem vielgehassten WYSIWYG Editor von Microsoft, den man sich in einer Vorabversion downloaden kann.
Aussehen tut das ganze wie Word, was wohl auch beabsichtigt war und laut Dr Web schreibt das Programm sogar validen Code, was man von Frontpage so garnicht gewohnt war.

Mehr zum Test bei Dr Web.

Montag, Mai 22, 2006

Security: Trojaner in Word

In der Textverarbeitung MS Word (betroffen sind die Versionen XP und 2003) wurde eine Sicherheitslücke entdeckt. Durch Öffnen einer infizierten Word-Datei wird eine Hintertür zum betreffenden Computer geöffnet, durch die ein Angreifer das infizierte System kontrollieren kann.
Entdeckt wurde das Leck von Avira, wo es auch ein Update für die User von Antivir gibt.

Microsoft arbeitet laut eigenen Angaben bereits an einem Patch, der Mitte Juni zur Verfügung stehen soll.

Symantec vs. Microsoft

Der Security Software Hersteller Symantec hat Microsoft wegen Vertragsbruch und Veruntreuung geistigen Eigentums verklagt und gefordert, dass der Windows XP Nachfolger Viata ersmal nicht verkauft werden darf.
Angeblich, so die Beschuldigung, hat Microsoft Techniken zur Datenspeicherung in Vista implementiert, die von Veritas stammen. Veritas wurde letztes Jahr von Symantec übernommen.

Mehr über den Streit bei Financial Times Deutschland.

Freitag, Mai 19, 2006

Blogigo verkauft

Wie berichtet stand der Bloghoster Blogigo bei eBay zum Verkauf. Das Ergebnis waren 25.813,15 Euro, die ein gewisser jkornberg (Ebaynick) nun zahlen muss. Wer das auch immer sein mag, das muss sich erstmal rechnen. ich hätte nicht gedacht, dass eine Blog Community so viel wert sei.

Wenigsten ist der Versand kostenfrei wenn auch unversichert.

<sorge>Hoffentlich kommt Blogigo nicht irgendwie auf dem Postweg abhanden</sorge>

Donnerstag, Mai 18, 2006

Mal wieder ein Video

Diesmal von Big Joe Williams, einem der wirklich großen Blueser. Da geht mir doch das Herz auf.

Open Book bei Galileo

Ubuntu Linux, Grundlagen, Anwendung, Administration, von Marcus Fischer und Rainer Hattenhauer steht bei Galileo Computing zum Download. Man kann es natürlich auch käuflich als Buch erwerben für 29,90 Euronen.

Mittwoch, Mai 17, 2006

CSS3

Noch ist es nicht da, wirft aber schon Schatten. Joost de Valk experimentiert mit einigen CSS3 Eigenschaften und zeigt, was damit möglich sein wird - wenigstens in der Theorie.

Und wenn dann die ersten Browser das implementiert haben, kann man mit Schadenfreude auf die Anhänger eines gewissen Browsers zeigen, die das alles nicht sehen können. Selbst dran schuld, Leute.

Link und Meldung via Björn Seiberts Markup :: Sideblog

Dr. Web Buch 5 erschienen. Gratis Download

Die technischen Eckdaten: 330 Seiten. Fünf Kapitel. Paperback im Format A5. Schwarzer Einband. Das Buch enthält eine Zusammenstellung der wichtigsten, interessantesten und besten Texte, die in den vergangenen Jahren im Online Magazin Dr. Web veröffentlicht wurden. Der überwiegende Teil davon stammt aus dem Bereich für Abonnenten, der Webdesignern und Seitenbetreibern eine Fülle von Fachliteratur bietet. Die Buchautoren sind Sven Lennartz, Dirk Metzmacher, Frank Puscher, und Rene Schmidt.

Diese Kapitel sind enthalten:

* Webdesign als Beruf / Verdienst / Abgaben
* Webdesign / Usability / Navigation
* Suchmaschinen / Rankung Faktoren
* Google AdSense
* Server / Sicherheit / Teamarbeit

Das Buch kann für 18,90 € im Dr Web Shop bestellt werden. Wer nichts ausgeben oder lieber vorher reinschauen möchte, für den gibt es die kostenlose PDF-Version. Sie entspricht exakt der gedruckten Version. Ein Nachteil soll nicht verschwiegen werden. Das PDF enthält Abbildungen, die für den Druck gedacht waren. Deren Qualität ist … nunja bescheiden. Das war keine Absicht.

Download Dr. Web Buch 5 als PDF im ZIP-Archiv 3 Megabyte


Wenn das Buch so gut ist wie seine Vorgänger gehört es zum Muß im Bücherschrank.

Dienstag, Mai 16, 2006

Google: Notebook

Nein, Google ist (noch) nicht unter die Hardwarelieferanten gegangen. Das Google Notbook ist ein Notizblock mit z.Z. noch wenigen Funktionen. Man kann offenbar unbegrenzt viele Notizblöcke anlegen und man kann sie veröffentlichen. Das ist aber auch schon alles. Ach ja, ausdrucken kann man auch.

Fazit: Nicht sehr aufregend

Mehr bei Google Watch Blog

Montag, Mai 15, 2006

SelfHtml: Neuer Artikel im Blog

"XHTML und Schema-Validierung" ist der Titel eines neuen Artikels im SelfBlog, geschrieben von Matthias Schäfer alias molily. Lesenswert.

Gefährliche Suchbegriffe

Wer nach "Free screensaver" sucht lebt gefährlich, zumindest wenn er einen nicht ausreichend geschützten Rechner sein eigen nennt. Mit diesem Suchbegriff landet man nämlich zu 64% auf Seiten, die mit Trojanern und ähnlichem Ungeziefer infiziert sind.
Das jedenfalls konnten Forscher der von McAfee aufgekauften Securityfirma Site Advisor ermitteln.
Auch der Muttertag war gefährlich, denn viele e-cards sind infiziert. Aber als Alternative - weitgehend virenfrei - bot sich ja immer noch ein Blumenstrauß. Und wer jetzt schuldbewußt über seine gestrigen Sünden nachdenkt, sollte seiner Mutter doch wenigstens ein neues aktuelles Antivirenprogramm installieren. So als verspätetes Muttertagsgeschenk.

Weiteres dazu auch bei gulli.com

.

Freitag, Mai 12, 2006

Browser: Firefox legt weiter zu

... aber nur ein bisschen. Der Internet Explorer ist weiterhin mit Abstand der meistgenutzte Browser weltweit, aber Firefox und Safari konnten - wenn auch nur geringfügig - zulegen. Da meldet zumindest onestat.com


Mehr bei golem.de.

Wie immer mit ein wenig Vorsicht zu geniessen, aber Tendenzen lassen sich durchaus ablesen.

Suse Linux 10.1 zum Download

Version 10.1 wurde zum ersten Mal zusammen mit der Open-Source-Community entwickelt und richtet sich besonders an Linux-Einsteiger.


Download unter opensuse.org.

Die Paketversion soll in ca. zwei Wochen erscheinen mit DVD, CDs, Handbuch und 90-Tage Support.

Donnerstag, Mai 11, 2006

Internet: keine .xxx Domains

.xxx Domains wird es nicht geben. Die Internetbehörde ICANN hat endgültig abgelehnt. Weitere Gegner waren eine eher seltsame Allianz aus Pornoanbietern und Ultrakonservativen.

Nun, es hätte die Filterung von Inhalten sicherlich erleichtert. Aber, was soll's, es gibt noch andere Möglichkeiten, solche Seiten zu meiden. Wirklich zufällig gelangt man darauf eigentlich nicht. Nur, wenn man nicht ausschliesslich mit dem Kopf denkt.

Neue Liste von Dr Web


Diesmal sind es Icons, von denen viele frei erhältlich sind. Auch besonders schöne.

Der Link

Mittwoch, Mai 10, 2006

Eigener Firefox

Mit dem Firefox Client Customization Kit kann man eine eigene Version des Browsers erstellen.

Möglich sind unter anderem:
Das animierte Logo austauschen
Browser Plug-ins vorinstallieren
Extensions schon vorinstallieren
Eigenen User Augent erstellen ....

Dienstag, Mai 09, 2006

Blogger: wie man bloggt

Regeln für das richtige Bloggen gibt es zu Hauf, manche sind gnadenlos dümmlich. Diese aber nicht.
Die "Drei Grundlagen" sind einfach zu lesen, einfach zu verstehen und einfach anzuwenden. (Ups, das sind meine Grundlagen).


Fazit: Ein höchst lesenwerter Beitrag mit fünf Sterne Sternen von mir.

Alles neu, macht der Mai

Die Bäume schlagen aus und Webseiten werden erneuert. Trends im CSS Design kann man bei CSS Reboot nachschlagen.

Weiteres bei Dr Web.

Montag, Mai 08, 2006

Blog Community zu verkaufen

Braucht jemand eine Blog Community? Blogigo steht bei Ebay zur Versteigerung.

Na, ihr Blogger, dann mal ran, der Preis liegt noch bei 1 Euro, was sicherlich nicht zu teuer ist.

Via Schockwellenreiter.


Nächste Eingabe: 1,50 €


Pech verpeilt, jetzt (12.05.05) ist der Preis schon bei EUR 2.610,00 und noch 4 Tage, bis der Hammer fällt.

Vista und Security Firmen

Windows Vista würde Security Firmen Probleme bereiten, so eine Studie der Yankee Group.
Der Markt für Antiviren Software würde unter den verbesserten Sicherheitslösungen von Microsoft leiden.

Mehr zur Studie bei zdnet.de.


Vielleicht, aber zum einen ist es natürlich nicht ganz klar, wie die kartellrechtliche Situation aussieht. Eine Implementierung von sicherheitslösungen in das Betriebssystem kommt mir mal kartellrechtlich bedenklich vor. Zum zweiten waren die Microsoftlösungen oft durchaus verbesserungsbedürftig und zum dritten gibt es Geschäftskunden, die erhöhte Sicherheitsbedürfnisse haben.
Privatanwender auch heute haben entweder kostenlose oder garkeine Sicherheitssoftware.

Neues aus dem Phishteich


Die Phisher werden richtig gut. Astreines Deutsch, fast wie echt, der Betrag zwar hoch, aber überschaubar, nur dass Telekom keine Rechnungen per E-mail verschickt.

Freitag, Mai 05, 2006

Browser : IE7 deutsche Beta

Die deutsche Beta des Internet Explorers 7 ist erhältlich.

via [F - LOG - GE]

Linksammlung bei Self HTML

Eine Linksammlung von Seiten, die auf CSS-Layouts verweisen, gibt es bei SELFHTML. Und das beste ist, sie soll aktuell gehalten werden.

Tolle Inspirationsquelle

Browser: Neues vom Firefox

Firefox-Entwickler Ben Goodger hat durchblicken lassen, dass für die neue Version 2.0 eine Newsfeed-Vorschau geplant ist.
Allerdings ist noch unklar, ob die Neuerung tatsächlich in die finale Version 2.0 implementiert wird.
Finden kann man sie aber in den Nightly Builds.

Mehr bei zdnet.de

Donnerstag, Mai 04, 2006

Wikipedia.de verschmiert

Gesten wurde die Hauptseite der deutschen Wikipedia mit "Bildern" verziert.
Die Seite selber war schon seit einiger Zeit nicht mehr von aussen veränderbar, aber die Bilder hatte wohl jemand übersehen.

Mittwoch, Mai 03, 2006

PHP:Sicherer Downloadzähler

Dr Web
Sicherheitslöcher in PHP-Skripten sind nichts Neues. Meist entstehen Einfallstore für Cracker, wenn unerfahrene Programmierer am Werk waren. Diese Probleme begegnen uns auch wenn es um die Einrichtung eines an sich einfachen Download-Zählers geht.

Wie man einen sicheren Downloadzähler erstellt, ist in einem neuen Artikel bei Dr Web zu lesen.

Firefox 1.5.0.3

Schon gestern gab es das Update, das die Sicherheitslücke bei der Verarbeitung von JavaScript schliesst.

Download hier.

Dienstag, Mai 02, 2006

Google vs. Microsoft

Es ist bekannt, dass sich die beiden Riesen nicht mögen. Und der Zwist geht munter weiter. Jetzt ist die Suchfunktion des neuen Internet Explorers 7 der Stein des Anstoßes. Voreingestellt ist dort die Internetsuche von Microsoft.
Damit nutze Microsoft sein Monopol beim Betriebssystem Windows aus, das mit dem Internet Explorer ausgeliefert wird, argumentiert Google.

Mehr bei golem.de

Windows: Vista kommt Anfang 2007

Bei ZDNet findet sich ein Video, das die wichtigsten Features von Vista zeigt, inklusive der transparenten Oberfläche.