Donnerstag, April 20, 2006

Philips Patent

Philips hat ein Patent auf ein Gerät und Methoden angemeldet, um Fernsehzuschauer am Umschalten in Werbepausen zu hindern. Auch bei Aufzeichnungen von Fernsehsendungen soll ein Vorspulen verhindert werden.
Wer das nicht möchte, oder lieber zappt, soll zahlen.
Philips hat die Technik am 30. März 2006 in den USA zum Patent angemeldet.

Und wie will Philips mich daran hindern, zum Klo zu gehen, ein bisschen zu bloggen oder in Tiefschlaf zu verfallen?

Mehr bei golem.de

Keine Kommentare: