Dienstag, Februar 28, 2006

Browserstatistik Februar

Februarstatistik

CSS: die Clip Eigenschaft

iBloom Studios versuchen sich in einem Artikel der Eigenschaft "clip" ein wenig zu nähern.
"clip" wird nur sehr wenig eingesetzt, weil eigentlich niemand so genau weiss, wozu die Eigenschaft dient. Ehrlich gesagt, nach der Lektüre des Artikels weiss ich es immer noch nicht genau, zumal es nur eingeschränkt einsetzbar ist und der IE wie so oft herumzickt.

Meldung via [F - LOG - GE]

Online Generatoren

Dr Web bietet mal wieder eine Zusammenstellung von Links. Diesmal zum Thema Online Generatoren.

Unbedingt bookmarken.

CMS: Typo3 Print-Magazine Online

Das (vergriffene) T3N Magazine 1 steht jetzt als PDF Dateien zum Download.

Medung via Schockwellenreiter.

Montag, Februar 27, 2006

RSS Button

Ja, so gefällt mir das. Weg von dem Standardbutton und hin zu Eigenkreationen. Dr Web zeigt schon mal, wie es geht.

Referenzlink

Usability: Revisited

Vorsprung durch Webstandards bringt es auf den Punkt: Wenn Bürokraten sich des Webdesign annehmen, bekommen wir ein Problem. Eins? Nein, mehrere.

Mal kurz zusammengefasst: Auch beim Thema Barrierefreiheit sollte man den gesunden Menschenverstand eingeschaltet lassen.

Bye-bye Olympia Google

Mit dem Ende der olympischen Winterspiele ist auch das Ende der olympischen Google Doodles gekommen. Für die Fans noch mal ein Überblick: Olympische Doodles

Ob es wohl auch Google Doodles zur Fußball WM geben wird?

Freitag, Februar 24, 2006

Open Source: Wiki zu Open Office

Unter www.openoffice-suche.de meldet sich eine Suchmaschine/Wiki, die die verstreuten Informationen zu Open Office zusammenbringen soll.
Es werden Foren und Internet Seiten rund um OpenOffice.org in einem Suchindex erfasst.
Aktuell wird die komplette users-Mailingliste von OpenOffice.org tagesaktuell indiziert, sowie das Forum von http://de.openoffice.info und http://www.ooo-portal.de wöchentlich - weitere Foren/Seiten folgen in Kürze.

Super Sache, ich suche nämlich schon lange brauchbare Templates, damit ich die nicht immer selbst schreiben muss.

Le Tux in La France

Die Revolution erfasst Frankreich.

Einer ihrer Söhne stürmt zur Zeit nicht die Bastille, sondern die modernen Festungen des Landes, die noch in der Hand des Unterdrückers sind. Seine Waffe ist eine Linux Live CD, die er erfolgreich gegen die Unterdrücker einsetzt. Einmal eingeführt erscheint auf den Bildschirmen der befreiten PCs der Tux.

Schon drei Festungen, sprich Elektofachmärkte sind befreit, weitere sollen folgen.

Ja, das Leben beginnt nach Windows.

Mehr bei silicon.de

Donnerstag, Februar 23, 2006

Patente: US-Patentamt erteilt allgemeines Webpatent


Die US-Firma Balthaser Online, Inc. hat eine Methode schützen lassen, die indirekt viele bereits existierende Web-Anwendungen (Flash, Flex, Java, AJAX ,XAML) beschreibt. Die Firma hofft auf Millioneneinnahmen von Geräteherstellern und Softwareanbietern.


Kommentar: Wer hat eigentlich das Patent auf Buchstaben? Die ham doch einen an der Waffel.

Security: Trojaner verbreitet sich durch angebliche Telekom Rechnung

Im Augenblick ist eine angebliche Rechnung von Telekom in den Postfächern, die auf eine Seite lockt, in der ein Trojaner versteckt ist.

Die Mail enthält eine absurd hohe Summe, die angeblich zu begleichen ist (in meinem Fall waren es über 800 €) und einen Link zur angeblichen Rechnung. Hinter dem Link dann ist der Trojaner.
Die Virenprogrammierer hoffen wohl, das viele aus Schreck oder Wut auf die Telekom auf diesen Link klicken und damit ihren Computer infizieren.

Aber zur Beruhigung:

Gefährdet sind dem Bericht zufolge zur Zeit nur Nutzer des Internet Explorer.


Mehr bei Netzeitung und bei mir.



Meine Besucher surfen zu über 50% mit Firefox.

Mittwoch, Februar 22, 2006

Auch wenn ich gerade über Spaltenlayouts im Webdesign gemeckert habe, soll das Tutorial von Dirk Jesse nicht unerwähnt bleiben.

Lesenswert ist es allemal, und meine Meinung teilen muss man auch nicht.

Floats oder Layouttabellen

Seit dem Artikel über CSS Spaltenlayout im Selfblog ist die Diskussion darüber voll im Gange. Dirk Jesse fasst das ganze mal zusammen.

Auch wenn mich keiner gefragt hat:
Imho Spalten kommen aus dem Zeitungslayout und setzen ein sehr breites Format voraus. Der Computerbildschirm ist zwar eher breit als hoch, das Verhältnis zwischen Breite und Höhe ist aber geringer als bei einer Zeitung.
Dazu kommt, dass häufig die Breite garnicht voll genutzt wird.
Im Klartext heisst das: Spalten unterteilen die geringe Breite noch weiter und sind deshalb im Webdesign eher wenig geeignet. Und damit wären wir wieder bei den bewährten Boxen des CSS Layouts, die sich zudem unterschiedlichen Fenstergrößen wesentlich flexibler anpassen können.


So why worry?

P.S. Spaltenlayout auf einem PDA betrachten zu müssen, grenzt schon an Folter.

Dienstag, Februar 21, 2006

WLAN Access Points überall in London

150 Access Points an Straßenlaternen und an Verkehrsschildern in der Londoner City will die Stadtverwaltung in Auftrag geben.
Die nötige Infrastruktur wird von einer Privatfirma schon in Kürze installiert. Aber auch andere Anbieter sollen über diese Infrastruktur eigene Zugänge anbieten können. Der Preis pro Stunde wird sich nach jetzigem Kenntnisstand wohl auf ca. € 7,50 belaufen.

London war schon immer ein wenig teurer.

Mehr darüber bei golem.de

Montag, Februar 20, 2006

Neues aus dem Phishteich


Schon wieder. Diesmal eine andere Bank, die kannte ich noch nicht.

Firefox setzt Standards


Auch Opera wird das RSS Feed Icon des Firefox in seiner neuesten Browserversion übernehmen. Und damit setzt zum ersten mal der Fuchs den Standard und nicht der andere (ähh, wie hieß er noch gleich ?) Browser.

Samstag, Februar 18, 2006

Google Tool Bar

Die Google Toolbar kann auch angepasst und erweitert werden. Wie, sagt uns Google selber.

Meldung via Webmaster & SEO Blog.

Freitag, Februar 17, 2006

Sparsames Markup

Der Einsatz von CSS spart Code, vor allem, wenn ein externes Stylesheet benutzt wird.
Noch mehr Code kann man einsparen, wenn man auf eine Notation setzt, die Zusammenfassungen und auch die Vererbungsregeln beachtet.
Eine Anleitung dazu gibt es bei Wolkenturm.

To target oder nicht to target, das ist hier die Frage

Eigentlich hat das "target" Attribut ja mit XHTML 1.1 strict und wohl auch kommenden Versionen ausgedient. Der Benutzer soll entscheiden, ob er einen Link im selben Fenster, im neuen Fenster, im Tab oder überhaupt nicht öffnen will.
Letzteres ist für den Webseitenbetreiber ( und auch den Designer) eher bedauerlich, aber nicht zu verhindern.
Was ist aber mit den Usern, die damit überfordert sind? Die garnicht wissen, wie man einen Link im neuen Fenster öffnet? Die Tabs für einen Gebissreiniger halten? Die das Mausrad nicht so genau kennen?
Dieser Frage geht Björn Seibert nach, angeregt durch eine Homepage einer Kommune, die sicherlich ganz andere Zielgruppen bedienen muss als die standardgetreuen Webdesigner.

Donnerstag, Februar 16, 2006

In eigener Sache

Ab heute gibt es unter Der tägliche Cartoon jeden Tag frisch einen Cartoon auf der Homepage.
Gezeichnet von Joachim Schröder in Kritzelwerk


Mir gefallen sie gut.

Google Blog

Es gibt jetzt auch ein offizielles chinesisches Google Blog, meldet das Webmaster Verzeichnis.
Wahrscheinlich politisch ausserordentlich korrekt

Mittwoch, Februar 15, 2006

Blog Buttons

Wer es noch nicht kennt, das sind die kleinen Buttons in Blogs, die Feeds, Technorati Tags und ähnliches verlinken.
Hier werden sie Publicons genannt und ein Generator erzeugt sie, damit man sich einen Blog Steckbrief erstellen kann.


Hier ist mein persönliches Profil:


POWERED BY PUBLICONS.DE


So, und jetzt macht was draus.

Ajax auf der Website

Yahoo bietet Ajax Scripte für alle an. Die Scripte können frei auf jeder Webseite eingesetzt werden, verändert werden, sind gut dokumentiert und flexibel anpassbar.
Also, was will man mehr ? Nur den Link.

Dienstag, Februar 14, 2006

Beleidigung mit Google

So kann man auch seine Meinung ausdrücken.

Gesehen beim Schockwellenreiter.

Camino 1.0 kann auch mit Intel Macs

Die finale Version von Camino 1.0 setzt auf Firefox 1.5 auf und läuft unter MacOS X sowohl auf PowerPC- als auch auf Intel-Systemen.
Seit der letzten stabilen Version 0.8.4 wurden eine Reihe von Neuerungen an dem Browser vorgenommen.

Mehr und Download unter caminobrowser.org

Montag, Februar 13, 2006

Windows XP auf USB Stick

Die Idee ist genial und die Umsetzung. Auf www.WinUSB.de gibt es ein Tutorial dazu. Mittlerweile gelingt es dem Autor das "WinUSB" zu installieren, indem er lediglich eine einfache Diskette während der Installation von Windows einschiebt.

Meldung via Webmaster Pro

Google Mail auf eigener Domain?

Google führt zur Zeit für einige Domains einen Beta Test durch, bei dem man E-Mails an die eigene Domain durch Google Mail abwickeln lassen kann.


Also ehrlich, ich weiss nicht, was ich darüber denken soll. Das Konzept ist sicher interessant für die Besitzer von einfachem Webspace. Aber kann man Google soweit trauen, dass man seine Post über sie abwickeln läßt? Auf der anderen Seite, wer glaubt, E-mails könnten jemals vertraulich sein, kennt das Internet sehr schlecht. Es spielt wohl kaum eine Rolle, ob ein Hacker meine Mails liest oder Google.

Bericht bei
Lifehacker via Webmaster Blog

Freitag, Februar 10, 2006

Social Bookmarking: Del.icio.us

Wer noch nie von del.icio.us gehört hat, oder nicht genau weiss, was man so damit anfangen kann, sollte sich die Einführung mal anschauen.
Der Name erinnrt zwar an Äpfel, die ich mit niemandem teilen würde, dahinter verbirgt sich aber die Idee, Bookmarks mit anderen zu teilen und zugänglich zu machen.
Damit tut man sich auch selber einen Gefallen: man braucht seine Bookmarks nicht zu synchonisieren und kann von überall darauf zugreifen.
Wie es genau funktioniert, beschreibt der o.a. Artikel.
Natürlich gibt es noch eine Firefox Extension, die Tagging noch einfacher macht.

Mobiles Design

Design für mobile Geräte wird in Zukunft immer wichtiger, meint Björn Seibert, und hat damit sicher Recht.
Ich ärgere mich immer wieder über Webseiten für PDAs, die mich zu Scrollorgien zwingen, über sinnige Diskussionen darüber, für welche Auflösung man am besten schreibt. (Konsens scheint zur Zeit zu sein, dass man alles unter 1024 × 768 getrost nicht zu beachten braucht.)
Dabei wird mal schlankwegs vergessen, das Bildschirmauflösung garnichts mit Fenstergröße zu tun hat und dass immer mehr Kleingeräte auf dem Markt sind, die ins Internet gehen. Da ist noch viel Überzeugungsarbeit notwendig. Der Trend geht in zwei Richtungen: immer größere Bildschirme und immer kleinere Geräte. Das stellt Webdesign für alle vor große Probleme.

Donnerstag, Februar 09, 2006

P2P: Kopien legal - in Frankreich

Das Herunter- und Hochladen von Dateien über P2P-Netzwerke zum privaten Gebrauch wurde von einem Pariser Bezirksgericht für legal erklärt. Jean-Baptiste Soufron, Justiziar der digitalen Bürgerrechtsvertretung Association of Audionautes feiert das Urteil nun als "wichtigen Schritt in unserem Kampf für die Legalisierung von P2P". Den richterlichen Beschluss betrachtet er zugleich als Signal an das französische Parlament, das momentan über eine umfassende Urheberrechtsreform debattiert und dabei in einer ersten, noch zu bestätigenden Runde die Einführung einer Art pauschaler "Kulturflatrate" zur rechtlichen Freigabe der Tauschbörsennutzung beschlossen hat.
Soufron sieht das Urteil in einer Linie mit mehreren bereits zuvor erfolgten Gerichtsentscheiden, bei denen ein Recht auf die Privatkopie bei der P2P-Nutzung bejaht wurde.

Und bei uns? Privatkopie, nein danke, oder?

Meldung via Industrial Technology and Witchcraft

Browser: Wer kann was?

Eine Frage, die sich Webdesigner immer wieder stellen (müssen). Peter-Paul Koch geht dieser Frage (mal wieder) nach und bezieht auch die aktuelle Beta des Internet Exlorers mit ein.

Bookmarken.

Mittwoch, Februar 08, 2006

Gbuy or Googlepay?

Die Gerüchteküche brodelt wieder: Google steigt angeblich in den Online Payment Markt ein.
Laut Webpronews testen einige Onlinehändel ganz heimlich ein Online Bezahlsystem mit dem Namen Gbuy. Und ein Icon sei auch schon gesichtet worden.

Meldung via Webmaster Blog

Neues aus dem Phishteich


Jetzt ist die Commerzbank dran. Aber das Logo sieht noch nicht richtig aus. Wie immer leitet der Link auf eine Seite, wo man Passwort und Pin eingeben muss, die dann abgephisht werden.

Dienstag, Februar 07, 2006

Neu: the Troll Cap

Dass man die Trolls nicht füttern soll ist bekannt, ihnen aber eine Schandkappe aufsetzen ist neu.
Jason Fried hat ein Icon, dass man benutzen darf, um die Trolls zu kennzeichnen.

Super Idee, schade, dass man Trolls nicht von vorneherein damit kennzeichnen kann.

Blogs: neuer Free Hoster

Mit 1on.de ist ein neuer kostenloser Blog-Service auf dem Markt. Auch ein neues kostenlos Konzept wird geboten: die Blogs werden werbebannerfrei gestellt, wenn Inhalt vorhanden ist. Wenn ein Blog drei Wochen ohne Einträge bleibt, wird das Webebanner wieder geschaltet.

1on.de stützt sich auf das open-source-project Serendipity.

Meldung via Schockwellenreiter

Montag, Februar 06, 2006

Browser: IE 7 als Standalone

Damit die Beta des Internet Explorers 7 nicht das ganze System durcheinanderbringt, Webdesigner zum Selbstmord treibt und anderes Unerfreuliches anrichtet, sei hier eine Möglichkeit genannt, die Beta parallel zu einer anderen Version zu installieren.
Eine genaue Beschreibung, wie man das Überschreiben der 6-er Version verhindert, findet sich hier und auf Deutsch hier.
Eine ausführliche Würdigung (eher ein Verriss) des neuen Internet Explorers findet sich in John Wranas Blog.

Browser: the Importance of Being Important

Die öffentliche Beta des Internet Explorers versteht !important nicht. Das ist bedauerlich, denn !important ist important, egal wie man es schreibt. Darauf beruhen nämlich zwei von drei Box Model Hacks.
Die gute Nachricht ist aber, dass das Microsoft Internet Explorer 7 Team diesen Bug beseitigen wird.

So, don't panic und lest den ganzen Artikel hier.

Freitag, Februar 03, 2006

CSS: tabellenloses Design

Selfhtml stellt in seinem Blog ein mehrspaltiges Layout vor, das nicht auf Tabellen beruht. dargestellt wird das aber nur mit aktuellen Browsern, der Internet Explorer 6 kann mit verschiedenen Hacks zur Anzeige bewegt werden.

Mein Fazit: Zukunftsmusik, aber die Ansätze und die Diskussion bei Selfhtml sind interessant.

CSS: der Einsatz von span

"span" ist das "div" der Inline Elemente. So beginnt ein neuer Artikel von Björn Seibert.

Unbedingt lesen.

Browser: Firefox 1.5.0.1 erschienen

Der neu erschienene Firefox der Version1.5.0.1 ist ein Upgrade,das die Stabilität und Sicherheit verbessern soll.

Download

Donnerstag, Februar 02, 2006

Browser: Vorschau auf Opera 9

Nach Berichten des Opera-Fan-Blogs OperaWatch wird die kommende Version des norwegischen Browsers zwei grundlegende Neuerungen bieten. So wird es eine Vorschau auf geöffnete Webseiten geben und der Browser unterstützt dann auch Widgets, wobei noch unklar ist, wie dies realisiert ist. Widgets sind kleine Miniprogramme, die separat laufen und wohl die Rendering Engine von Opera 9 verwenden würden. Wozu ist allerdings unklar. Man vermutet, dass Opera versucht damit den Extensions von Firefox Konkurrenz zu machen.

Security: Schon wieder



Schon wieder eine Mail, die abgeblich von der Deutschen bank kommt - in sehr verbesserungsbedürfigem Deutsch. - Und der Link ist auch nicht anklickbar. Da muss jemand noch ein bisschen üben.

Mittwoch, Februar 01, 2006

Browser: Internet Explorer 7 Beta2

Die erste öffentliche Betaversion des neuen Internet Explorers steht für Interessierte zum Download. Wer sollte downloaden? Nun alle, die irgendwie im Web veröffentlichen. Ob mans mag oder nicht, der Internet Explorer ist der meistgenutzte Browser und es ist schon spannend zu sehen, was sich geändert hat.

Mehr im IEBlog

Bücher hautnah

Jörg Petermann möchte nun auch die Menschen hinter den Büchern vorstellen und fängt mit "Professionelles Webdesign mit XHMTL und CSS" von Manuela Hoffmann und Björn Seibert an.